Kategorie

Beziehungen

Kategorie

Das chinesische Jahr besteht in der chinesischen Astrologie aus zwei chinesischen Zeichen. Den sogenannten himmlischen Stämmen und den irdischen Zweigen. Übersetzt heißt es so viel wie der Einfluss vom Himmel, unser Schicksal sozusagen, und die Auswirkungen auf der Erde.

Mich hat es immer fasziniert, was die 8 Zeichen, so wird die chinesische Astrologie auch genannt, für eine Aussagekraft haben.

Oftmals, wenn ich durch meine vielen Reisen zu fernen Ländern unterwegs bin, schaue ich auf mein Mobiltelefon. Dieses ist mit einer wunderbaren App der chinesischen Astrologie versehen.
Bei diesen Reisen habe ich immer die Gelegenheit die neueste Klatschpresse zu lesen. Es ist für mich dann immer interessant herauszufinden, ob ich zum Beispiel die Trennung von irgendwelchen Berühmtheiten an den 4 Säulen der Astrologie ablesen kann. Natürlich kann ich das! Hier heißt es aber schon geschulter zu sein, denn es gibt viele Ebenen der Interpretation. Die chinesische Astrologie ist eben so etwas wie die Psychologie der Chinesen.

Willst Du mehr erfahren dann schaue hier:

Vorschau 1: Hahn, Ochse, Schlange
Vorschau 2: Ratte, Drache, Affe
Vorschau 3: Hase, Schwein, Ziege
Vorschau 4: Tiger, Pferd, Hund

Die chinesische Astrologie über den Tiger

Charakteristik: Tiger‑Geborene verfügen über eine große Sprachbegabung und Wortgewandtheit. Das ist ihre Waffe, wenn es gilt sich durchzusetzen oder eine von ihnen angestrebte Positionen zu gelangen.

Der Tiger ist ein Freigeist.

Wenn er sich aber für eine Sache begeistert, besticht er durch großen Einsatz und Aufopferungswillen. Der mutige Tiger hat ein selbstsicheres Auftreten. Auch seine Führungsqualitäten stellt er in fast allen Lebenslagen unter Beweis.
Wenn ihm Situationen nicht behagen, Rassismus und Unterdrückung oder jegliche Ungerechtigkeit auftreten, ist er ein mutiger Einzelkämpfer. Er kann auch andere mitreißen. Ihr gut ausgeprägtes Organisationstalent verleiht den Tigern die Fähigkeit, auch das größte Chaos in Ordnung zu verwandeln. Sie wissen meist auch in den schwierigsten Situationen, wie sie sich behelfen können.

Tiger haben Mut zum Risiko, sind sehr erfolgsorientiert und misstrauisch.

Ihr Markenzeichen ist Tapferkeit und sie sind die geborenen Anführer. Die im Zeichen des Tigers Geborenen wirken attraktiv, haben aber eine dominante Persönlichkeit. Sie sind Idealisten, die genauso leidenschaftlich wie auch nachsichtig und fürsorglich sein können.

Tiger sind sensible, emotionale Menschen und neigen auch zu Ungeduld.

Andere Menschen bringen ihnen viel Respekt entgegen. Allerdings geraten Tiger manchmal in Autoritätskonflikte. Sie schieben wichtige Entscheidungen manchmal zu lange hinaus. Was dazu führt, dass sie dann oft vorschnelle und hastige Entscheidungen treffen.

Positive Eigenschaften
Optimismus, Gefühlsstärke, Großzügigkeit, Warmherzigkeit, Lebensfreude, Mut.

Negative Eigenschaften
Wagemut, Unüberlegtheit, Ruhelosigkeit, Rebellisch sein, Eigensinn, Unnahbarkeit.

Berühmte Tiger: Königin Elisabeth II., Robbie Williams, Fidel Castro, Marilyn Monroe, Heinz Rühmann, Leonardo DiCarpio, Victoria Beckham, Lady Gaga.

Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr des Pferde, Hunde und Schwein geboren sind.

Vorschau für 2017 – Tiger
Dem Tiger wird 2017 Erfolg auf allen Linien beschert werden. Endlich ist der lang ersehnte Aufschwung zu verzeichnen. Das Jahr unterstützt den beruflichen und finanziellen Unternehmungen des Tiger‑Geborenen. Es werden neue Optionen ausprobiert, die durch die kreative und spontane Art der Tigernatur unterstützt wird. Dagegen ist das Liebesglück der Tiger eher weniger glücklich besetzt. Der hektische Lebensstil kann die Gesundheit angreifen. Öfters Pausen einzulegen wäre daher sehr ratsam.

Die chinesische Astrologie über das Pferd

Charakteristik: Pferd-Geborene sind intelligent, sicher im Auftreten und strahlen Weisheit aus. Sie können sehr agil und temperamentvoll sein, zudem lieben sie Show- und Massenveranstaltungen.

Es sind körperbewusste Menschen, die die Bewegung lieben und sehr sportlich sind.

Pferde gehen mit Geld gut um, aber schlagen gerne über die Stränge. Reserven werden nicht immer angelegt, jedoch wohl kalkuliert. Im Zeichen des Pferdes Geborene sind im Umgang mit anderen liebenswürdig und charmant. Obwohl sie sich gerne in Gruppen profilieren, sind sie immer bemüht ihre Unabhängigkeit zu bewahren, denn sie sind freiheitsliebende Wesen. Auch hassen sie Bevormundung.

Sie lieben ihre eigenen übersprudelnden Ideen.

Pferde mögen die Anerkennung ihrer Freunde und Kollegen. Dann sind sie engagiert, diszipliniert und setzen ihren wachen Verstand nutzbringend ein. Außerdem neigen sie zu Stimmungsschwankungen und brauchen ein Ventil, womit sie ihre enorme Energie ablassen können. Pferde lieben Wohnräume mitten in der Stadt, in denen sie ihre kreativen Ideen umsetzen und verwirklichen können. Der Wohnstil ist sporadisch und mit wenigen, aber sehr kreativen Möbeln bestückt, auch Selbst gebasteltes oder Geschreinertes begeistert.

Positive Eigenschaften: Charme, Unabhängigkeit, Liebenswürdigkeit, Temperamentvoll sein, Sportlichkeit, Aufmerksamkeit.

Negative Eigenschaften: Rebellisch sein, Launenhaftigkeit, Unbeständigkeit.

Berühmte Pferde: Angela Merkel, Paul McCartney, Nelson Mandela, Cindy Crawford, Jackie Chan, John Travolta, Katie Holmes, Oliver Pocher.

Sie passen am besten zu Menschen, die im Jahr des Tigers, des Hundes oder der Ziege geboren sind.

Vorschau für 2017 – Pferd
2017 neigen Pferde dazu, auf andere zu impulsiv zu wirken. Für Pferde-Geborene heißt es neue Investitionen mit Bedacht zu realisieren. In Beziehungen haben Pferde dieses Jahr großes Glück. Für die Pferde-Singles heißt es sich umzuschauen, denn der Partner könnte gleich neben ihnen stehen. Ihre Gesundheit ist außer kleinen Weh leiden auf soliden Beinen gestellt. Ein gutes Feng Shui ist unabdingbar, um in den eigenen vier Wänden Ruhe und Geborgenheit zu empfangen.

Die chinesische Astrologie über den Hund

Charakteristik: Menschen, die im Jahr des Hundes geboren sind, besitzen viele positive Eigenschaften wie Loyalität, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit.

Hunde sind loyale Menschen, die stets bemüht sind, gerecht zu sein.

Sie mögen es nicht, wenn über ihre Liebsten schlecht gesprochen wird und versuchen Streitereien oder Meinungsverschiedenheiten, so gut es geht, aus dem Weg zu gehen. Hund-Geborene sind traditionsbewusst, ehrwürdig und haben ein großes Gerechtigkeitsempfinden.

 

Sie kümmern sich nicht um Reichtümer und Geld.

Gegenüber ihren Liebsten sind sie großzügig, neigen aber zu Geiz gegenüber anderen. Sie haben hohe moralische Ansprüche und Falschheit ist ihnen fremd. Der Hund ist ein gutherziger Mensch, der oft viele Freunde hat. Allerdings fühlt er sich nur mit wenigen eng verbunden, das dann aber für lange Zeit. Hunde sind bodenständig und treu. Luxusartikel und Partyleben sind ihnen fremd, stattdessen lieben sie es eher häuslich.

Die Liebe nehmen sie sehr ernst und sind sehr aufrichtig zu ihrem Gegenüber.

Oftmals fehlt ihnen jedoch Diplomatie. Menschen, die im Zeichen des Hundes zur Welt kamen, sind praktisch veranlagt. Sie packen die Dinge gerne an und fühlen sich gerne unersetzbar. Der Hund ist ein guter vertrauenswürdiger Zuhörer und behält die Geheimnisse anderer für sich. Er mag einfach keinen Klatsch und Tratsch und hält sich lieber heraus. Du kannst Dich immer auf den Hund-Geborenen verlassen. Er wird Dich nie enttäuschen. 

Die Tiger, Pferde und Hasen sind ideale Weggefährten.

Positive Eigenschaften
Treue, Mitgefühl, Eigensinn, Selbstlosigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Charme, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Harmoniestreben.

Negative Eigenschaften
Exzentrik, Dickköpfigkeit, Ängstlichkeit, Zynismus.

Berühmte Hunde: Brigitte Bardot, Cher, Jennifer Lopez, Alfred Biolek, Birgit Schrowange, Michelle Pfeifer, Elvis Presley, Claudia Schiffer, Michael Jackson, Andre Agassi, Madonna, Udo Lindenberg, Sylvester Stallone, Sharon Stone, Steven Spielberg, Bill Clinton, Prinz William, Mutter Teresa.

2017 Im Jahr des Hahns werden sich viele positive Gelegenheiten bieten. Der Hund kann beruflich wie privat durchstarten. Der Hund-Geborene sollte sich in der Arbeit nicht überfordern. Er muss auch manchmal die ermüdende Arbeit ertragen. Die Wettkämpfe des Hundes mit seinen Mitmenschen sind in diesem Jahr nicht bedrohlich, machen sogar Spaß. In der Liebe steht Freundschaft über den festen Bindungen. Bestehende Beziehungen bleiben erhalten, haben aber dieses Jahr ihre Auf und Ab. Hunde sollten dieses Jahr gefährliche Aktivitäten meiden.

Ich freue mich sehr auf Deine Erfahrungen.
Teile gerne mit Deinen Freunden meinen Blogbeitrag!

Mit herzlichen Grüßen
von Deiner Petra Coll Exposito

Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umschaue, scheint jeder Zweite single zu sein. Das Alleinsein scheint schon Kultcharakter zu haben. Trotzdem weiß ich von vielen Alleinstehenden, dass sie gerne einen Partner finden würden. Dann taucht oftmals die Frage auf: „Petra, kannst Du hier nicht mit Feng Shui nachhelfen?”

Gibt es nicht eine Formel, damit ich endlich fündig werde und den idealen Partner finde?

In meiner Feng Shui Praxis habe ich tatsächlich schon dem ein oder anderen Alleinstehenden helfen können.

Was ist nun mein Feng Shui Geheimnis? Wie kann es sein, dass sogar bei so schwerwiegenden Entscheidungen das Feng Shui helfen kann?
Bevor ich mein Geheimnis lüfte, muss ich allerdings noch etwas zugeben. Es gibt auch Menschen, für die meine Feng Shui Formeln nicht unbedingt wirken. Das hat etwas mit dem menschlichen Glück zu tun. Denn wenn es vorbestimmt ist, sagen wir durch eine höhere Macht, wird es auch mit Feng Shui schwierig sein einen Partner zu finden.

Durch das chinesische Horoskop ist es möglich dies zu erkennen.

Auch kann ich aus dem Horoskop ablesen, ob es nur eine vorübergehende Phase im Leben ist oder ob die gesamte Grundstruktur so ausgelegt ist. Würde das also bedeuten, egal was ich mache, Feng Shui kann nicht dabei helfen den Traummann oder die Traumfrau zu finden?
Nein, so würde ich das nicht sagen. Es gibt immer Jahre und Möglichkeiten im Leben, die eben die Partnersuche erleichtern. Mit Hilfe des Horoskops kann ich feststellen, warum es in manchen Jahren so schwer ist anziehend zu wirken. Zudem kann ich auch erkennen, wer die meisten Chancen hat. Und warum es Männer gibt, die sexy und anziehend wirken oder warum so manche Frau sich nie um ein Single leben zu sorgen braucht. Außerdem bin ich in der Lage den Charakter zu bestimmen und das ist schon mein erstes Geheimnis.

Der erste Schritt ist schon getan, wenn ich erkenne, wie ich bin und was für ein Muster ich habe.

Denn veränderst Du Dein Verhalten, so veränderst Du auch Dein Schicksal.

Dazu nenne ich Dir gleich ein Beispiel: Jemand geht selten unter Leute und nur ab und zu ins Kino. Dieser Mensch wird wenig Chancen haben einen Partner zu finden. Der Rat für diese Person wäre also: „Suche Orte auf, an denen sich viele Singles aufhalten! Gehe in Bars oder zu Veranstaltungen, wo Du sicher sein kannst, dass dort viele Alleinstehende sind.” Nur ein Beispiel, es gäbe noch eine Menge anderer Ratschläge, die wir aus dem Horoskop lesen könnten. Aber jetzt zum Feng Shui.

Wie kann der Feng Shui Raum wirkungsvoll eingesetzt werden, damit es endlich mit der Partnerschaft klappt?

In vielen deutschen Feng Shui Büchern steht hierzu geschrieben, dass es eine sogenannte Feng Shui Partnerschaftsecke geben soll. Hier ist es möglich, zum Beispiel durch das Bild eines glücklichen Pärchens, das Liebesglück anzuziehen.
Bis heute konnte ich das nicht in meiner Feng Shui Praxis bestätigen. Wäre es so einfach, so hätte jeder sein Glück schnell gefunden. Trotzdem finde ich diese Technik interessant. Wenn ich weiß, was ich möchte, dann werde ich den Focus so setzen, dass er mir genau das Gewünschte bringen könnte. Mein nächster Tipp wäre also, Dir darüber Gedanken zu machen, ob Du wirklich bereit bist einen Partner ins Leben zu lassen.

Bist Du Dir ganz sicher, dass Du gerne durch Feng Shui eine neue Beziehung finden möchtest?

Dann können wir uns auf die Suche bei Dir Zuhause machen. Denn der erste Eindruck entscheidet oft mit, wie bereit Du wirklich bist Dein Alleinsein aufzugeben.
Meiner Ansicht nach haben gerade allein stehende Haushalte keinen Platz für das andere Geschlecht.

Also mache Dich auf und räume einen Platz für Deinen neuen Partner frei!

Das kannst Du gut symbolisch machen. Ein bisschen Platz im Kleiderschrank freimachen und einige freie Kleiderbügel wären eine Möglichkeit.
Frauen haben außerdem die Angewohnheit alles zu dekorieren und viel blumiges Schnickschnack in der Wohnung zu lassen.
Männer neigen dazu viel Technik im Raum zu platzieren und auch eher ein kühleres Ambiente an den Tag zu legen. Hier wäre es angebracht, eben Yin und Yang im Raum wieder auszugleichen.
Frauen könnte ich den Tipp geben, dem Mann einen gewissen Raum zu überlassen. Also ruhig weniger als zu viel Deko haben und das besonders im Schlafzimmer.
Männern würde ich raten, weniger Technik einzusetzen.

Diese Tipps sind allerdings eher dem symbolischen Feng Shui gewidmet.

Im traditionellen, klassischen Feng Shui verwenden wir tiefer greifende Möglichkeiten.

Ein für mich sehr wirkungsvolles Feng Shui System ist das Ba Zhai oder auch 8 Häuser System genannt.

Hier wird das Haus in 8 Felder unterteilt und mit dem Kompass exakt die Himmelsrichtungen bestimmt. Jeder Mensch erhält dadurch eine Himmelsrichtung, die besonders das Liebesglück unterstützen kann.
Willst Du mehr dazu wissen? Dann gehe auf meinen gratis Link und Du bekommst genau die Informationen die Dir diese Himmelsrichtung aufzeigen.

Kennst Du diese Feng Shui Technik schon und es hat noch keine Früchte getragen?

So verrate ich Dir den nächsten Trick. Dieses System stammt aus dem chinesischen Horoskop. Allerdings kannst Du diese Formel auch gut in den Räumen anwenden. Das ist möglich, da der Mensch mit dem Raum verbunden ist und das chinesische Horoskop die Struktur von den Menschen aufzeigt.

Ausgegangen wird von dem eigenen Tierkreiszeichen des Jahres.

Bist Du zum Beispiel im Jahr des Affen geboren, so wäre die Richtung West 2 der ideale Ort um eine Schale mit Wasser aufzustellen. Diese Formel nennen die Feng Shui Experten die Pfirsichblüte.

Im alten China war es sehr romantisch, sich als verliebtes Paar unter einem Pfirsichblütenbaum zu treffen. Daher kommt der Name Pfirsichblüte. Das chinesische Horoskop ist so aufgebaut das wir anhand des Tages, des Monats, des Jahres und der Stunde, dem Zeitpunkt unserer Geburt, jeweils vier Tieren zugeordnet sind. Im volkstümlichen chinesischen Horoskop kennen wir normalerweise nur das Tier von dem Jahr, in dem wir geboren wurden. Der Experte weiß, dass wir insgesamt 4 Tiere im Horoskop haben.

Es gibt insgesamt 12 Tierkreiszeichen in der chinesischen Astrologie.

Alle im chinesischen Horoskop befindlichen Tiere interagieren miteinander.
Das ist der Ursprung dieser Formel. Jedes Tier ist auch einer bestimmten Himmelsrichtung zugeordnet. So gehört der Hahn zum Beispiel zur Richtungsenergie West 2. Aber lass uns nun praktischer werden, denn…

Das ist die Feng Shui Theorie für Experten!

Bist du z.B. im Jahr des Affen geboren, so ist Deine Himmelsrichtung für die Schale mit Wasser der West 2. Eine kurze Übersicht:

Schwein, HaseZiege Geborene haben die Richtung Nord 2.
Tiger, PferdHund Geborene nutzen die Richtung Ost 2.
Schlange, OchseHahn Geborene sollten sich den Süd 2 zuwenden.
Ratte, DracheAffe Geborene aktivieren den West 2 Sektor.

Jetzt zeige ich Dir, wie die Schale beschaffen sein sollte.

Eine Vase oder ein Gefäß was oben verengt ist, nützt Dir für diese Formel nichts. Die Schale muss offen sein und sich nach oben vergrößern. Der Durchmesser sollte mindestens 15 cm sein, also nicht zu klein ausfallen.
Gehe in die Mitte des Raumes und messe mit Deinem Kompass Deine Richtung aus, die Dein Liebesglück aktiviert. Also jeder der im Jahr des Drachen geboren ist, sollte den West 2 Sektor wählen. Dann stelle hier genau Deine Schale hin. Fülle diese bis zum Rand mit Wasser und achte darauf, dass immer genügend Wasser in der Schale ist. Jetzt kann Deinem Liebesglück nichts mehr im Wege stehen.

Ich bin schon sehr gespannt, was Du mir zu berichten hast. Haben meine Feng Shui Tipps bei Dir funktioniert?

Verzweifle nicht, wenn es nicht gleich klappt. Du weißt, im Feng Shui gibt es noch die zeitliche Qualität, die wir auch unbedingt beachten müssen. Und es gibt noch viele weitere Feng Shui Kriterien. Also wenn ich nur eine einfache Betrachtungsweise habe, könnte es klappen, muss es aber nicht unbedingt. Das gesamte Wohnumfeld ist eben mit Dir verbunden. Wenn Du selbst viele negative Merkmale in Deinem Umfeld hast, dann ist genau das die Resonanz, die Du ausstrahlst.

Aber nach und nach zeige ich Dir auf meinem Blog, wie Du Dein Auge schulst. Und wenn Du schneller vorgehen möchtest, ist mein Online-Kurs: „Sei Dein eigener Feng Shui Berater“ genau das Richtige für Dich.

Denn Dein Glück ist mir wichtig!

Ich freue mich wie immer über Deine Rückmeldung.
Deine Petra Coll Exposito

Verführung der besonderen Art.

Unser Unterbewusstsein zeigt uns wie das geht. Denn es erinnert sich immer wieder an den Duft und das damit Erlebte. Dieses Wissen können wir uns zunutze machen. Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass Dich bestimmte Düfte in eine weihnachtliche Stimmung versetzen? Oder Du manche Menschen einfach nicht riechen kannst? In Räumen geht es uns ähnlich.

Gezielt werden solche Impulse in der Werbung genutzt.

Nur um ein Beispiel zu nennen, Erdbeeren werden mit Duftaromen besprüht um den Verbraucher zum Kaufen zu verlocken. Der süße Duft der Erdbeere zeigt uns auf, dass die Frucht reif und süß ist. Meistens sind wir danach enttäuscht, da der Duft nicht mit dem Geschmackserlebnis übereinstimmt. Manch gekaufte Erdbeere schmeckt eher nach Wasser, als nach der Süße die wir erwarten.

Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass der Geruchs- mit dem Geschmackssinn zusammenhängt. Ist dieser bei Menschen nicht vorhanden oder abhanden gekommen, fallen diese meist in eine Depression.

Jede Wohnung, jedes Haus duftet anders.

Und manchmal bleibt einem bei einer Feng Shui Beratung die Luft weg. Frischluft ist nötig um verbrauchte Energie loszuwerden. Warum wird wohl so wenig gelüftet? Das hängt damit zusammen, dass wir uns an den Duft gewöhnen, der im Raum herrscht. Auch riechen wir uns meistens selbst nicht.

Mir fällt das besonders in meinem Fitness-Studio auf. Dort bin ich beim regelmäßigen Yogatraining. Vor meiner Yogastunde ist ein Aerobic-Kurs. Die vielen Teilnehmer strömen einen schweißigen, stechenden Geruch aus. Komme ich in den Kursraum, stockt mir fast der Atem. Jedoch nach nur wenigen Minuten im Kursraum haben sich meine Geruchsnerven daran gewöhnt. Dann nehme ich den Geruch nicht mehr wahr. Achte darauf, wie es bei Dir riecht und vor allem nutze das Wissen um den Duft.

Ganz besonders freut mich der Beitrag von Monika Reißler von der Firma Vielharmonie – sie ist Duft- und Räucherexpertin. Monika gibt Dir nützliche Tipps und sagt auf was Du zu achten hast.
Danke Dir von Herzen Monika für diesen wunderbaren Beitrag!

 

»Duft und Feng Shui« von Monika Reißler

Sicher kennst Du das: Du kommst in einen Raum und fühlst Dich sofort wohl oder unwohl. Das hat meistens auch ganz viel mit dem Duft zu tun. Denn Düfte gelangen direkt, ungefiltert und unzensiert in den ältesten Teil unseres Gehirns, das limbische System.

Glück duftet anders als Angst oder Stress

Und so funktioniert unser Riechen. Der Duft gelangt über unsere Nase direkt in den ältesten Teil unseres Gehirns – in das Lymbische System. Dort wird der Duft sofort mit einem Gefühl verbunden und im Unterbewusstsein abgespeichert. So können wir Erlebnisse – ob gut oder schlecht – selbst nach vielen Jahren durch den Duft wieder in unser Bewusstsein bringen. Wir nehmen den entsprechenden Duft wahr und erinnern uns sofort an das damals Erlebte.

Freude anders als Traurigkeit und Liebe anders als Wut.

Das hängt auch zusammen mit unseren Hormonen und Körperprozessen, die diese Emotionen in Gang setzen. Das sind alles Informationen und Energien, die sich dann in unserem Raumklima widerspiegeln und in unseren Wänden, Tapeten, Möbeln, Teppichen festsetzen.

Ein Besprechungsraum riecht anders nach einer harten Verhandlung oder einem Streitgespräch wie nach einer erfolgreichen Runde kreativer Köpfe. Ein Krankenzimmer fühlt sich anders an als ein fröhliches Kinderzimmer. Ja jede Familie hat einen eigenen „Familienduft“.

Da ist es also schon logisch, dass zu einem guten Feng Shui auch das „Reinigen“ und „Aufladen“ mit Düften gehört.

Man unterscheidet naturreine, naturidentische und synthetische Duftstoffe.

Zu den naturreinen Düften gehören die ätherischen Öle vom Händler Ihres Vertrauens. Synthetische Düfte werden chemisch zusammengebaut und haben oft Duftrichtungen, die es aus naturreinen ätherischen Ölen gar nicht gibt: Ozean, Flieder, Melone, frische Brötchen, frisches Gras u.v.m. Sie finden Anwendung in Weichspülern, Duftstäbchen, Duftbäumchen und Raumdüften. Immer mehr Menschen reagieren allergisch darauf. Naturidentische Düfte sind aus natürlichen und synthetischen Stoffen nachgestellt und riechen oft wie natürliche Stoffe, z.B. Fichtennadeln, Zitrone usw. Diese Stoffe werden häufig in billigen Räucherstäbchen verwendet. Welche gesundheitlichen Folgen das hat, ist ungewiss, denn es wirken Stoffe, auf die unser Körpersystem oft auch erst viel später reagiert. Der Zusammenhang lässt sich dann gar nicht mehr feststellen.

Damit Du Dich wirklich wohlfühlen kannst, ist die Qualität von entscheidender Bedeutung!

Die älteste Form der Aromatherapie und der energetischen Raumreinigung ist das Räuchern. Dabei wirken 2 Kräfte: das Feuer ist die Kraft der Transformation – Holz wird zu Asche, das Räuchergut wird zu Asche und zu Rauch. Der Rauch ist sozusagen die „Seele der Pflanze“ der ätherische Teil der Pflanze.

Die Hitze löst diesen Teil und schickt ihn in die Luft. Auch hat der Rauch die Fähigkeit unerwünschte alte Energien (verfestigte Emotionen) zu binden und so kann man sie ganz einfach aus dem Fenster hinauslüften.
Zurück bleibt dann der zarte, feine und klare Duft des Räuchergutes.

Zum Reinigen empfehlen sich Harze wie indischer Weihrauch oder Copal; Hölzer wie Palo Santo; Kräuter wie Salbei, Lavendel und Beifuß; Gewürze wie Zimt, Wacholder oder Kardamom.100 % naturreine ätherische Öle haben viele Eigenschaften und wirken gegen Bakterien, Viren, Pilze und schlechte Gerüche. Du kannst Deine Räume klären und eine harmonische Atmosphäre zaubern, inspirieren, einhüllen, konzentrieren oder auffrischen – in der Duftlampe, auf dem Duftstein, im Putzwasser.

Zum Ausprobieren:

Gebe einfach ein paar Tropfen Orange, Lavendel oder Zirbelkiefer mit etwas Neutralseife gemischt in Dein Putzwasser und wische damit alle Oberflächen ab, die Du feucht behandeln kannst. Ganz besonders hilfreich ist auch die Mischung „Space Clearing“ aus dem Hause PRIMAVERA Life erhältlich bei Vielharmonie GmbH. Dieses ätherische Öl ist ganz speziell für die Raumreinigung zusammengestellt. Übrigens auch ganz wirksam im Auto!

Schnelle Lösung:

Als ganz schnelle Lösung für Zwischendurch ist das Airspray: Ätherische Öle mit Wasser vermischt und in die Luft gesprüht, bringen sofort und spürbar eine Verbesserung. Danach kannst Du die Räume wieder „Aufladen“ und eine besondere Atmosphäre schaffen: z.B. im Arbeitsraum für Kreativität etwas Süßgras oder Poekar (Sal Harz) räuchern oder ätherisches Öl in die Duftlampe geben; zur Beruhigung etwas Lavendel, für gute Laune Orange,  oder zur Konzentration Grapefruit.

Für etwas Sinnlichkeit im Schlafzimmer räuchere mit weißem Sandelholz oder gebe „Samt und Rosen“-Mischung in die Duftlampe.

Probiere doch mal Deinen Lieblingsduft in einem Badesalz, Badesahne oder Körper Öl – vielleicht auch im Wohlfühlbad zu zweit: für ein Vollbad ca. 8-10 Tropfen in 3-4 EL Sahne oder Meersalz.

Weitere Informationen bei:

Monika Reißler – Vielharmonie GmbH, Naturparadies 1, 87466 Oy-Mittelberg

 

Vielen Dank für Deine tollen Informationen, liebe Monika!
Lieber Leser, schreibe mir doch was Dein duftigstes Erlebnis war. Deine Meinung würde mich sehr interessieren.

Herzliche Grüße von Deiner Petra Coll Exposito

Die nachfolgenden Empfehlungen sind als praktische Feng Shui Tipps gedacht. Es sind einfache, aber wirksame Formeln. Sie sollen Dir helfen, Deine Intuition zu stärken und das Verständnis von Qi zu fördern.
Dein Feng Shui Eingang

Eingänge zum Haus oder dem Büro sind der erste Eindruck vom Leben der Bewohner. Dies sagt vieles über ihr Leben aus. Jede Tür verbindet die Yang-Welt, damit ist die Aktivität und das Außenleben gemeint. Mit der Yin-Welt, dem Innerem im Haus, dem Innenraum.

Die Eingangstüre sollte für alle Besucher einfach und klar zu erkennen sein. Die Tür sollte keinerlei negative Merkmale aufweisen. Das heißt: keine Ecken oder scharfe Kanten sollten auf den Eingang weisen. Mauern, andere Häuser und alles Blockierende sollten sich in großzügigem Abstand zur Tür befinden.

Die Tür sollte in ihrer Größe zum Haus passen. Zu kleine und enge Türen wirken erdrückend und verletzten Dein eigenes Qi und deine Aura. Die Tür selbst sollte gepflegt und intakt sein. Kaputte Glühbirnen, zerschlissene oder abgenutzte Teile sollten repariert oder ersetzt werden.
Vorder- und Hintertür sollten sich nicht in einer direkten Linie befinden. Die Vordertür sollte eindeutig größer sein, als alle anderen Türen. Wenn Du das Haus betrittst, sollte kein nach hinten gerichtetes Fenster zu sehen sein. Vielmehr sollte der Blick auf eine in harmonischem Abstand befindliche Wand fallen.

Dein Feng Shui Wohnzimmer

Das Wohnzimmer entspricht nach Feng Shui dem Herzen. Es ist ein Yang-Zimmer. Bewohner und Gäste kommen hier zusammen. Es sollte in der Nähe vom Eingang liegen. Der Zustand des Wohnzimmers gibt nach Feng Shui Auskunft über die Finanzen, Status und Karriere der Bewohner. Das Wohnzimmer speichert oder verstreut die Energie der ganzen Familie. In diesem Raum solltest Du ein Gefühl von Aktivität, Geborgenheit und Sicherheit verspüren. Zu viele Fensterwände lassen Qi, die gute Energie im Feng Shui, entweichen.

Schöne und eindrucksvolle Kunstgegenstände sollten immer hier stehen. Vermeide aber zu viel des Guten. Und ebenso den Museums- oder Ausstellungscharakter. Da dies nach Feng Shui wiederum disharmonisch auf die Bewohner wirkt.

Das Wohnzimmer sollte abends gut und hell beleuchtet sein. Die Vorgabe eines guten Feng Shui Raumes ist die Möblierung. Die Anordnung der Möbel sollte es den Bewohnern ermöglichen, mit dem Rücken zu einer Wand zu sitzen. Gäste, sagt Feng Shui aus, sollen mit dem Rücken zu Türen und Fenstern sitzen können. Besucher verweilen nur kurz im Haus und werden deshalb im Feng Shui mit weniger Aufmerksamkeit berücksichtigt Die Feng Shui Einrichtung sollte einfach und elegant sein.  Die einzelnen Möbel zueinander passen, sich in Stil, Farbe, Formen und Größe ergänzen.

Die Feng Shui Küche

Die Küche ist nach Feng Shui ein Yang-Raum und entspricht der Leber. Die Küche ist einer der wichtigsten Räume im Feng Shui. Da sich hier der ernährende und unterstützende Aspekt des Hauses befindet. Sie gehört zur Privatsphäre und ist Besuchern meistens vorenthalten.

Spülbecken und Herd sollten nicht nebeneinander oder an der gleichen Wand stehen. Ideal wäre in einem Winkel von 90 oder 120 Grad zueinander. Das Spülbecken darf sich unter einem Fenster befinden, der Herd jedoch nicht.

Der Herd ist der entscheidende Punkt in der Feng Shui Küche. Dieser sollte weder von der Haustür zu sehen sein, noch von einem gegenüberliegenden Raum. Auch darf der Feng Shui Herd nicht vom Schlafplatz aus gesehen werden. Sonst könnte es sein, dass sehr viel unerwünschtes Körpergewicht zugelegt wird.

Die Ausrichtung des Herdes ist ebenso wichtig, wie der Sektor der Küche. Und idealerweise nach den für den Bewohner passenden Himmelrichtungen ausgerichtet. Zu Bedenken wäre jedenfalls, dass der Sektor und die Richtung des Nordwestens ausgeschlossen gehört. Dies könnte sonst nach Feng Shui zu Geldverlust führen.

Ein Herd isoliert in der Mitte der Küche wird als ungünstig angesehen. Jegliche Blockierung der Mitte sollte ganz gemieden werden. Die Aussage nach Feng Shui: die Bewohner stehen sich sonst selbst im Wege und finden ihre eigene Mitte nicht.

Das Feng Shui Esszimmer

Das Esszimmer entspricht der Milz und ist ein Yang-Raum. Die Einrichtung sollte nicht überladen wirken und nicht vom Essen ablenken. Beim Essen wird nicht nur Nahrung aufgenommen – ebenso wird nach Feng Shui der Geist genährt. Daher sollten harmonische Farben und Kunstgegenstände die Familienangehörigen beim Essen inspirieren.

Im Esszimmer sollte viel Freiraum, gute Gedanken und eine gewisse Leichtigkeit herrschen. Das wird den Gesprächsfluss ankurbeln und somit zur Familien Harmonie beitragen. Das Feng Shui Esszimmer ist weniger Yang, als Küche oder Wohnzimmer. Es bedarf eines Ausgleichs, damit Gemütlichkeit eintritt und sich das Beisammensitzen so angenehm wie möglich gestaltet.

Das Feng Shui Arbeitszimmer

Büroräume sind meistens Yang-Räume, der eines Yin-Ausgleichs bedarf, um eine lange Konzentrationsphase zu ermöglichen. Die richtige Ausgewogenheit hängt davon ab, welchem Zweck der Raum dient und wer ihn benutzt.
Für häufige Gesprächsmöglichkeit ist mehr Yang erforderlich. Wenn das Feng Shui Arbeitszimmer hauptsächlich zum Lernen oder Lesen dient, fördert Yin die gezielte Aufmerksamkeit.

Der Schreibtisch sollte nicht vor einer Wand oder einem stabilen Möbelstück stehen. Der Blick auf die Wand lässt unserer Phantasie und den guten Ideen keine Raum. Eine feste Wand im Rücken wirkt sich als sehr stabilisierend und Kraft schöpfend aus. Keinesfalls sollte das Schreibpult vor einem Fenster, einem Spiegel oder in direkter Linie mit einer Tür stehen. Ungünstig ist auch, mit dem Rücken direkt zur Tür zu sitzen.

Die Elemente- Holz- Feuer- Erde- Metall und Wasser zeigen im Feng Shui auf, wie die Qualität des Qi ist. Das Element Erde ist der Verbündete aller Geschäftsleute. Das Element Wasser ist das Medium des Handels. Weiß gehört zum Metall Element, ist aber die schlechteste Farbwahl, da hier die Merkfähigkeit und Konzentration abnimmt.

Die Wände hinter dem Schreibtisch sollten schlicht gehalten werden. Vor allem, wenn Gäste und Kunden auf dem sich hinter dem Schreibtisch sitzenden konzentrieren sollten. Gute Feng Shui Berater sind im Geschäftsbereiche gefragt. Erfahre mehr über die  Feng Shui Ausbildung.

Das Feng Shui Schlafzimmer

Ein Schlafzimmer entspricht eher dem Yin als dem Yang. Der Feng Shui Schlafraum steht für die Lungen. Das Schlafzimmer ist der Bereich von Ruhe und Frieden. Das Kopfende des Bettes ist im Feng Shui der wichtigste Punkt. Das Bett sollte auf jeden Fall an einer geraden Wand stehen.

Was sich über dem Bett befindet ist ebenfalls ausschlaggebend. An der Decke über dem Bett wirken hängende Lampen oder auch Pflanzen als Gefahrenpunkt.

Dein Bett sollte nicht unter zu niedrige Decken oder Dachschrägen gestellt werden. Dies wirkt bedrückend und kann zu Kopfschmerzen und Unwohlsein führen. Wichtig ist es, unbedingt helle Farben einsetzen. Besonders, wenn der Schlafraum klein und eng ist und Dachschrägen aufweist. Helle Farben lassen den Raum größer wirken. Hohe Decken und großzügige weite Räume kannst Du in dunkleren Farben streichen.

Dem Elternschlafzimmer wird besonderer Aufmerksamkeit gewidmet. Da es sich hier um die Brötchenverdiener handelt. Hier gilt die Qualität des Qi mehr als die Größe des Raumes.  Allerdings sollte sich, wenn die Vorzeichen des Qi gut stehen, auch der größere Raum befinden. Zuwenig oder unvorteilhaftes Qi führt zu Verlust der Lebenskraft und Freudlosigkeit, welche später zu Depressionen führt.

Du solltest Dich in deinem Schlafraum geborgen und sicher fühlen. Die Möblierung sollte dezent und friedlich wirken. Am günstigsten wäre der Raum im hinteren Teil des Hauses, da sich hier das meiste Yin des Hauses befinden sollte. Auf jeden Fall solltest Du darauf achten, dass weniger Lärm von außen in diese Räume eindringt. Das Schlafzimmer ist der Ort der Ruhe und Erholung.

Das Feng Shui Badezimmer

Badezimmer und Toiletten sind Yin-Räume. Sie entsprechen den Nieren. Es sind Orte der Reinigung. Alle Waschbecken, Wasserhähne und Toiletten sollten gut funktionieren. Wenn sie tropfen oder lecken, sollten sie sofort repariert werden.

Alles sollte sauber, aufgeräumt und gepflegt sein. Die Einrichtung sollte einfach gehalten werden. Das Badezimmer sollte etwas Licht haben, keinesfalls jedoch zu hell sein. Das Bad ist ein Ort der Wellness. Dort solltest Du dich wohlfühlen. Die Toiletten und Abflüsse sollten allerdings nie über dem Eingang sein.

Das Bad wird negatives Qi aus dem Haus bringen. Der Ort sollte dort gewählt werden, wo sich negatives Qi sammelt. Die wichtigste Bewertungsgrundlage dafür ist die zeitliche Komponente des Feng Shui, auch als „die fliegenden Sterne“ bezeichnet.

Der Feng Shui Flur

Ein zu langer in gerade Linie geführter Flur, führt zu einer ungünstigen Beschleunigung des Qi. Lange, sehr breite Flure eignen sich für elegante Möbelstücke, aber auch Bilder und Licht. Hier werden die Möbel und Gegenstände gezielt eingesetzt um das Qi zu verlangsamen. In kleinen, sehr engen Gängen sind helle Farben sinnvoller.

Der Flur ist der Meridian zwischen den Yin- und Yang. Er reguliert das Tempo des Feng Shui Hauses oder der Feng Shui Wohnung. Wichtige Voraussetzung für ein gutes Feng Shui ist es, eine gute Ausgeglichenheit zu schaffen.

Was hast du bei Dir in Deinen Räumen entdeckt?
Schreibe mir gerne, ich freue mich darauf!
Herzliche Feng Shui Grüße von Petra Coll Exposito

SpainEnglish