Feng Shui Ausbildung | Feng Shui Online-Kurse | Feng Shui Institute of Excellence

Kategorie

Gesundheit

Kategorie

Ein erholsamer Schlaf ist Grundvoraussetzung für eine positive Lebenseinstellung.

Betrachte Deinen Schlafplatz mit neuen Augen und gestalte ihn nach den Grundregeln des Feng Shui um.
Feng Shui bewirkt, dass sich Qi, die alles durchziehende Lebensenergie, in Deinen Räumen entfaltet. Es unterstützt Deine eigene Energie sich zu regenerieren.

Insbesondere im Schlafzimmer lohnt sich der  Einsatz von Feng Shui ganz besonders. Immerhin verbringen wir dort einen großen Teil unseres Lebens. Wir wollen regenerieren, auftanken, uns erholen und wieder zur Frische kommen. Stellen sich aber Schlaflosigkeit und Unruhe in der Nacht ein wird meistens der Arzt aufgesucht. Der heutige Konsum von Schlaftabletten zeigt auf, dass es nötig ist, andere Maßnahmen zu ergreifen.

Die Gesundheit kann durch einen schlechten Schlaf beeinträchtigt werden und sich in unguten Gefühlen über den gesamten Tag verteilen.

Dass die Schlaflosigkeit zurückzuführen ist auf den Schlafraum, wird meistens nicht in Erwägung gezogen. Meine Erfahrungen nach 24- jähriger Feng Shui-Praxis zeigen auf, dass eine Schlafplatz Veränderung Probleme beim Einschlafen definitiv entgegenwirkt.

Feng Shui besteht einerseits aus der:

1. Formenschule,
die ihre Gestaltungsprinzipien aus der Form und Struktur der Räume und Umgebung ableitet. Hier wird besonders auf die Kriterien harmonisch fließender Strukturen im Raum Wert gelegt. Da sich nach dieser Schule der Raum prägend auswirkt ist es nötig alle negativen und spitzen Formen zu meiden.

2. Die Kompassschule,
die hingegen den Menschen sowie sein Geburtsjahr in den absoluten Mittelpunkt der Geschehnisse setzt. In dieser Schule werden die Himmelsrichtungen einer energetischen Komponente zugeordnet die einen entscheidenden Einfluss auf jeden Menschen hat.

Erfahre mehr über den Online-Workshop: sei Dein eigener Feng Shui Berater.

Feng Shui Tipps gegen Schlafprobleme

Die Ausrichtung des Raums

Das erste grundsätzliche Prinzip von Feng Shui liegt in der Klarheit des Raums. Viele Schlafzimmer gleichen in diesen Tagen eher Abstellkammern und werden bisweilen gar zum Arbeitszimmer auf Zeit umfunktioniert. Genau aus diesen Gründen ist es so wichtig, diesen Grundsatz zu beachten.

Zunächst ist es hilfreich, wenn die Möbel im Schlafzimmer komplett gekauft werden und sich dadurch eine zusammengewürfelte Optik vermeiden lässt. Weiterhin gilt in diesem Fall der Grundsatz: Weniger ist mehr. Grundsätzlich sollte der Raum allein auf das Bett ausgerichtet sein. Neben den Nachtkästchen und gegebenenfalls einem Kleiderschrank ist es nicht notwendig, weitere Möbel oder andere Dinge im Schlafzimmer aufzubewahren. So gelingt es, sich dem ersten Grundsatz des Feng Shui zu nähern und dadurch Besserung zu erreichen.

Bettposition

Feng Shui Tipps gegen SchlafproblemeIm Feng Shui wird das Bett mit dem Kopfteil an einer Wand positioniert und sollte nicht unter einem Fenster stehen. Dem Kopfende des Bettes wird auch in der Formenlehre eine besondere Position zugewiesen. Dort symbolisiert es die Schildkröte und steht damit wiederum für Schutz, Stärke und Sicherheit. Solange dieser Schutz vorhanden ist, wird Dir niemand in den Rücken fallen.

Zwischen Tür und Fenster zu liegen bedeutet einen unruhigen Schlaf, denn es kann ein Luftzug entstehen. Der uns nicht erholen lässt und uns sogar krankmachen kann. Der Blick vom Bett aus sollte die Tür und auch das Fenster wahrnehmen. So entsteht mehr Sicherheit bei den Einschlafenden.

Unter Dachschrägen und Deckenbalken wird sich ein beklemmendes Gefühl einstellen. Diese Plätze solltes Du für das Bett unbedingt vermeiden. Da Balken meistens auch tragende Elemente sind, wirken sich diese auf unser Schlafverhalten aus.

Erfahre mehr über den Online-Workshop: sei Dein eigener Feng Shui Berater.

Eine gute Matratze gegen Schlafprobleme

Die Wahl der Matratze ist ausschlaggebend für einen tiefen Schlaf. Achte darauf, dass die Matratze keinerlei Metalle in sich verbirgt. Denn Metall leitet elektrische Felder und das könnte dann bedeuten, dass Du die ganze Nacht unbewusst unter Strom stehst. Federkernmatratzen und Wasserbetten sind aus diesem Grunde zu meiden.

Übersichtlichkeit und Klarheit schaffen

Für einen Ort der Entspannung sollten Schränke geschlossen sein. Gebrauchsgegenstände wie Putzeimer, Staubsauger und  Arbeitsgeräte haben nichts im Schlafzimmer verloren. Ausgewählte Möbelstücke helfen dabei, ein klares Raumkonzept zu schaffen. Unordnung und viel Dekoratives machen den Raum unruhig.  Im Schlafzimmer gilt nach Feng Shui, je weniger sich im Raum befindet desto mehr kann der Schlafende entspannen.

Spiegel im Schlafzimmer

Spiegel im Schlafzimmer sollten nach Feng Shui, wenn möglich, ganz gemieden werden. Sollte dies nicht möglich sein, dann solltest Du den Spiegel nicht genau gegenüber vom Bett anhängen oder hinstellen. Das Bett sollte sich nicht im Spiegel widerspiegeln. Die ständige Reflexion erzeugt viel Yang-Qi (Aktivität) im Schlafzimmer. Hier sollte aber eine vermehrte Yin- Energie (Ruhe) vorhanden sein.

Zimmerpflanzen im Schafzimmer meiden

Die meisten Blattpflanzen nehmen tagsüber CO2 auf und geben O2 ab. Wenn nachts kein Licht vorhanden ist, stehen Mensch und Pflanze in Konkurrent um den verbliebenen Sauerstoff.

Feng Shui und Farben

Im Schlafzimmer sollten eher neutrale Farben in sanften Tönen zum Einsatz kommen. Für Entspannung und Ruhe sorgen beispielsweise Sand- und Braun-Töne. Pastelltöne eignen sich gut und könnten auch mit einer etwas dunkleren Farbe an einer Wand ergänzt werden. Schläfst Du gut, kommst aber schlecht aus dem Bett, so kann ein rötlicher Ton Abhilfe schaffen. Jede Farbe wirkt, ob wir wollen oder nicht, auf unser Unterbewusstsein und hat Einfluss auf unser Leben.

Dekoration und Bilder

Bilder können nach Belieben verwendet werden. Ein Vorteil könnte ein ruhiges Motiv sein das Ausgeglichenheit und eine harmonische Atmosphäre vermittelt.

Hier gilt: alles was du liebst soll dich umgeben denn es wirkt sich auf dich aus. Bilder mit guten Emotionen sind zu bevorzugen, die Wahrnehmung dieser Bilder strahlt bis in unsere Seele.

Elektrosmog im Schlafzimmer

Elektrosmog im Schlafzimmer sollte nach Feng Shui ganz gemieden werden. Der Radiowecker sollte mindestens zwei Meter vom Kopf entfernt stehen. Lampen und Leuchten weisen oftmals ein hohes elektrisches oder elektromagnetisches Feld auf.
Außerdem sollten Steckdosenleisten im Schlafzimmer nicht unter dem Bett durchgeführt werden, auch hier entstehen unnötige gesundheitsgefährdende Strahlungen.

Mobiltelefone und das schnurlose Telefon verursachen hochfrequente Felder und sollten im Schlafzimmer gemieden werden. Das Mobilfunktelefon sollte über Nacht am besten in den Flugmodus geschaltet werden, damit ein guter Schlaf gewährleistet werden kann. Schnurlose Telefone sollten keine Strahlung erzeugen, diese können heute im Handel gekauft werden.
Ideal lässt sich der Elektrosmog mithilfe eines Netzfreischalters lösen, der ein direktes Abschalten mit nur einem Knopfdruck möglich macht.

Himmelsrichtungen nach Feng Shui sind der Multiplikator des Schlafes

Nutze Deine förderliche Himmelsrichtung! Jeder Mensch hat günstige und ungünstige Himmelsrichtungen. Die  Richtung für Dein Bett solltest Du bewusst wählen. Dieser online Kurs wird Dich dabei unterstützen. Jede Himmelsrichtung birgt unterschiedliche Qualitäten des Qi in sich. Diese variieren mit der Zeit. So sind einige Richtungen äußerst Glück verheißend und andere eher ungünstig, beziehungsweise in bestimmten Zeiten zu meiden.

Lese mehr über das effektivste Feng Shui System

Umräumen:

Bringe frische und positive Energie ins Schlafzimmer! Bevor du loslegst und das Wohnzimmer zum Schlafzimmer umgestaltest, die schwere Schrankwand von der Fensterseite zur gegenüberliegenden Wand rückst. Dem Kinderzimmer eine neue Tapete verpasst. Vergewissere Dich, dass Du positive Qi-Qualitäten aktivierst!
Ein Zusammenfassung aller wichtigsten Faktoren:

  1. Stelle Dein Bett nicht zwischen Tür und Fenster.
  2. Vermeide Balken über Deinen Bett.
  3. Achte darauf, dass keine Ecken und Kanten auf das Bett zeigen.
  4. Keinen Spiegel im Schlafzimmer oder so platzieren, dass sich das Bett nicht darin widerspiegelt.
  5. Elektrosmog meiden.
Wer sich nach dieser Lebens- und Wohn-Philosophie des alten Chinas richtet, möchte die Energien fließen lassen.

Blockaden abbauen und alle Zimmer des Hauses oder der Wohnung gleichermaßen mit frischer, unverbrauchter Energie versorgen.
Anders als oftmals gedacht ist Feng Shui weniger eine Lehre des Einrichten. Sondern vor allem ein Prinzip des Freiräumen. Damit das Qi sich frei entfalten kann.

Lies diesen Interessanten Beitrag zur Feng Shui Ausbildung.

 

Gerade für das Schlafzimmer, in dem eine tiefe und erholsame Nachtruhe wichtig ist haben sich ganz abgesehen von der gewählten Form jedoch einige Aspekte etabliert, die bei der Einrichtung bedacht werden sollten.
Es gibt immer Wege zur Verbesserung und Problemlösung.

Stelle mir gerne Deine Fragen! Ich beantworte diese gerne.
Herzliche Grüße,

Deine Petra Coll Exposito

 

Feng Shui Ausbildung und Online Kurse

Herzlich Willkommen!

Da Feng Shui etwas ganz Persönliches ist, biete ich Dir dass „Du“ von vornherein an. Fühle Dich aber gerne gesiezt, wenn Du Dich damit wohler fühlst. Auf meinen Blog zeige ich Dir, wie Du einen gewöhnlichen Raum in Deine Wohlfühloase verwandelst.

Hier findest Du Feng Shui Tipps, Feng Shui Tricks und Überraschungen für Dein Leben.

In fast jedem zweiten Gesundheitsmagazin wird das Problem Schlafstörung behandelt. Beim Lesen dieser Artikel kann ich mich sehr gut an meine eigene Situation, bevor ich Feng Shui Expertin wurde, erinnern. Meine Schlafprobleme konnte ich erst nach und nach beseitigen.

Mein Trick und mein Tipp: Feng Shui anwenden und selbst ausprobieren.

Meine Tochter war der Auslöser, weshalb ich mich mit Feng Shui für den Schlafplatz besonders intensiv beschäftigt habe. Sie wollte nie in ihr Bettchen gehen und schlief am liebsten im Wohnzimmer oder im Elternschlafzimmer. Nie hätte ich damals gedacht, dass es an der Position des Bettes oder sogar an dem Schlafzimmer lag die ihre Schlafprobleme verursachen. Eher habe ich es ihrer Persönlichkeit zugeschrieben.

Auch bei mir war Schlafmangel ein Auslöser für viele Gesundheitsprobleme. Heute liebe ich mein Bett und habe keine Schlafprobleme mehr. Dort kann ich nun schnell ein- und vor allem durchschlafen. Sicherlich fragst Du Dich, wie ich dies geschafft habe?

Heute erinnert mich manches Hotelzimmer an die Situation vor zwanzig Jahren. Ist es nicht schrecklich sich im Bett zu drehen und zu wenden und keine Ruhe zu finden?

Damals dachte ich, es würde ganz allein an mir liegen, dass ich Schlafprobleme habe.

Heute weiß ich es besser. Der Raum wirkt sich auf jeden Menschen aus und hat seine eigene Schwingung. Die Resonanz des Raumes wird Dich beeinflussen, ohne dass Du es willst. Hier verrate ich Dir die 11 besten Feng Shui Tipps, damit es mit dem Durchschlafen besser klappt. Außerdem solltest Du vorab wissen, dass gutes Feng Shui immer gut aussieht. Der Raum hat dann eine ganz andere Ausstrahlung und auch Du wirst das Zimmer danach schöner empfinden.

1. Klarheit im Schlafzimmer schaffen um Schlafprobleme zu lösen

Das wichtigste Prinzip im Feng Shui heißt: Platz schaffen und Klarheit gewinnen. In vielen Schlafzimmern befindet sich Arbeitsmaterial, Bügeleisen, Staubsauger oder sogar noch Kartons vom letzten Umzug. Besser wäre es, das Schlafzimmer als Ruheraum und Wohlfühloase einzurichten. Denn in einem unbelasteten Schlafbereich kann Deine Seele besser einen erholsamen Schlaf finden.

2. Strom vermeiden, hilft Schlafprobleme zu beseitigen

Schlafprobleme erkennen im Feng Shui Online-KursElektrosmog wird meistens im Schlafzimmer übersehen. Oftmals lauert der Strom versteckt, wo er gar nicht vermutet wird. Lampen können ein hohes elektrisches Feld erzeugen, ohne dass es bewusst wird. Erst ein Hochfrequenzmessgerät gibt Aufschluss über diese Felder, denn schließlich kannst Du die Strahlung nicht sehen.

Schnurlose Telefone vom benachbarten Zimmer können eine Strahlung im Raum erzeugen. Gerade nachts schaltet der Körper viele Schutzfunktionen aus und wird dadurch anfälliger für ungünstige Einflüsse. Manchmal stehst du sprichwörtlich unter Strom, während du doch im Schlaf eigentlich entspannen willst. Manchmal stehst Du sprichwörtlich unter Strom, während du doch im Schlaf eigentlich entspannen willst.

Lies diesen Interessanten Beitrag zur Feng Shui Ausbildung.

Mein Tipp:
Lasse Dir einen Netzfreischalter vom Elektriker einbauen.
So kannst Du sicher sein, dass kein Strom mehr fließt, 
nachdem Du alle Lampen und elektrischen Geräte ausgeschaltet hast.
Bedenke dabei, dass Du den Stand-By-Betrieb ausschaltest.
Ansonsten wird der Netzfreischalter nicht aktiv.

Zusätzlich solltest Du auch schauen, dass Radiowecker, Telefone und sämtliche elektrischen Geräte so weit wie möglich vom Bett entfernt stehen. Beachte auch die Verlängerungsschnur unter dem Bett, die oftmals übersehen wird. Noch ein Hinweis am Rande: Manche Lampen erzeugen auch elektrische oder elektromagnetische Felder, obwohl der Schalter ausgeschaltet ist. Also am besten ganz aus der Steckdose ziehen.

3. Dunkel ist besser als viel Licht

In der Nacht produzieren wir Melatonin. Du brauchst das Schlafhormon, das als natürlicher Botenstoff den Schlaf-wach-Rhythmus regelt. Dieses wird nur in einem abgeschirmten Raum produziert. Daher sollte Dein Schlafzimmer vollkommen dunkel sein. Kein Licht und auch abgedunkelte Fenster sorgen dafür, dass die eigene Produktion dieses Hormons natürlich funktioniert.

4. Eine feste Wand im Rücken

Um Dich dem Schlaf vollkommen hinzugeben, brauchst Du eine geschützte Position. Das Bett sollte mit dem Kopfteil an der Wand stehen. Und wenn Du im Bett liegst, solltest Du auch die Tür sehen können. Dein Unterbewusstsein wird diese Lage als gefahren los betrachten und Dich in einen tieferen Schlaf befördern.

Erfahre mehr über den Online-Workshop: sei Dein eigener Feng Shui Berater.

5. Das Bett nur für Schlaf und Sex nutzen

Ein Schlafzimmern ist kein Arbeitszimmer. Im Feng Shui wird dieser Platz den Yin-Merkmalen zugewiesen. Yin bedeutet Ruhe, Zurückgezogenheit und Erholung. „Liebe gehört zum Yin Bereich und dient auch der körperlichen Entspannung, daher ist in dem Fall ausdrücklich erlaubt, im Schlafzimmer mit dem Partner eins zu werden.“  Der Arbeitsplatz ist eher Yang und somit der aktivere Bereich. Deshalb nimm am besten keine Arbeit mit ins Schlafzimmer, denn es wird Dir den Schlaf rauben.

6. Nicht zwischen Tür und Fenster schlafen

Das Bett braucht nicht nur eine feste Wand. Vermeide, das Bett genau zwischen Tür und Fenster zu stellen. Je geschützter das Bett steht, desto erholsamer wird Dein Schlaf sein. Jedoch ist es manchmal nicht anders möglich, wenn das Zimmer einem keine andere Wahl lässt. In diesem Fall könntest Du mit einem Himmelbett für mehr Ruhe sorgen. Solltest Du gerade an der Verwirklichung Deines Traumhauses arbeiten, kannst Du das ideale Schlafzimmer von Anfang an mit einplanen. Finde mehr zum Thema Schlafzimmer in meinen Beitrag.

7. Alles entfernen, was sich spiegelt hilft gegen Schlafprobleme

Spiegel reflektieren, machen den Raum unruhig und verhindern einen gesunden Schlaf. Dabei kannst Du Dich nicht nur selbst im Spiegel wahrnehmen. Die Bewegungen Deines Partners widerspiegeln sich natürlich auch. Dein Unterbewusstsein nimmt wahr, dass sich etwas im Raum aufhält. Das hält Dich wieder davon ab in den Tiefschlaf zu kommen. Und nicht nur die Spiegelfront des Schrankes kann für Unruhe sorgen. Reflexionen können auch von Dekorationen oder Glasfronten kommen.

8. Der Duft wirkt Wunder

Gute Luft sorgt für einen gesunden Schlaf. Beachte, dass Du kurz vor dem Schlafengehen, aber vor allem gleich am Morgen, den Sauerstoff im Schlafzimmer austauschst. Auch sorgt ein guter Duft, zum Beispiel Lavendel, für ein ruhiges angenehmes Raumklima. Zudem beruhigt Dich Lavendel und regt Deinen Schlaf an. Im Artikel: “Feng Shui und der Duft: locke, verführe, dufte “ erfährst Du mehr.

9. Dezente Farben beruhigen

Schlafprobleme erkennen im Feng Shui Online-KursDu darfst gerne Farben für Dein Schlafzimmern wählen. Vor allem sollten sie jedoch dezent sein – von einem Pastellblau über Grün zu Rosétönen – es ist alles erlaubt. Beachte aber, dass die Farbe Weiß kein günstiges Umfeld schafft und auch den Raum optisch nicht vergrößert, sondern eher verengt.
Zu dunkle und schwere Farben sollten im Schlafzimmer auch eher vermieden werden. Die Farbwahl hängt beim Feng Shui auch immer von der Himmelsrichtung ab.

Der Norden steht für die bläulichen Farben. Der Süden ist eher für das rötliche Spektrum. Der Westen und Nordwesten sind dem Element Metall zugeordnet und werden den Farben von Grau bis Hellbeige zugewiesen. Nordosten und Südwesten vertragen ein helles Gelb und Beige.

Südosten und Osten sollten in einem grünen Ton gehalten werden. Allerdings ist dies nur eine einfache Darstellung der Farbwahl. Genauer und effektiver können Farben bei einer Feng Shui Analyse bestimmt werden. Denn auch das persönliche Geburtsdatum und das Qi des Raumes spielen bei der Farbwahl eine entscheidende Rolle. Finde noch mehr Tipps zu Farben.

10. Möbel ohne Ecken und Kanten

Ein sehr wichtiges Indiz für Schlafprobleme können auch Ecken, Spitzen und Kanten sein. Im Unterbewusstsein fühlst Du Dich angegriffen und verletzlich. Du bist mit dem Raum verbunden und so wirken sich diese negativen Merkmale auf Dein Schlafverhalten aus.

Genauso wie schwere Balken über dem Bett erdrückend auf Dich wirken. Decke Deine Nachttischkanten besser mit einer Decke oder einem Stoff ab. Noch günstiger ist es einen runden Nachttisch zu haben. Beobachte Dich selbst, wenn Du in Deinem Bett sitzt. Wie fühlt es sich für Dich an? Spüre in Deinen Raum hinein und versuche Störfelder zu ermitteln.  Bist Du bereits unsere neue, professionelle Feng Shui Berater Ausbildung? Die besonders effektive Kombination einer Feng Shui Online-Ausbildung UND Praxistage?

11. Die Matratze ist Hauptverursacher von Schlafprobleme

Das sicherste Mittel, Deine Gesundheit zu ruinieren, sind Federkernmatratzen. Leitet doch Metall elektrische, elektromagnetische und auch hochfrequente Strahlungen. Natürliche Materialien sind bei einer Matratze unabdingbar. Sämtliches Metall sollte ganz aus dem Bett entfernt werden. Naturlatex, Futon und sogar Schaumstoff sind ideale Unterlagen für Deinen Schlaf.

Finde weitere Tipps zu diesem Thema.
Dann wünsche ich Dir eine gute Nacht und es freut mich, wenn Du mir einen Kommentar auf meinem Blog hinterlässt.
Wie haben sich meine Tipps bei Dir auf Deinen Schlaf ausgewirkt?

Viel Freude beim Lesen
Deine Petra Coll Exposito

 

Der Feng Shui Duft ist Verführung der besonderen Art

Unser Unterbewusstsein zeigt uns wie das geht. Denn es erinnert sich immer wieder an den Duft und das damit Erlebte. Dieses Wissen können wir uns zunutze machen. Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass Dich bestimmte Düfte in eine weihnachtliche Stimmung versetzen? Oder Du manche Menschen einfach nicht riechen kannst? In Räumen geht es uns ähnlich.

Gezielt werden solche Impulse in der Werbung genutzt

Nur um ein Beispiel zu nennen, Erdbeeren werden mit Duftaromen besprüht um den Verbraucher zum Kaufen zu verlocken. Der süße Duft der Erdbeere zeigt uns auf, dass die Frucht reif und süß ist. Meistens sind wir danach enttäuscht, da der Duft nicht mit dem Geschmackserlebnis übereinstimmt. Manch gekaufte Erdbeere schmeckt eher nach Wasser, als nach der Süße die wir erwarten.

Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass der Geruchs- mit dem Geschmackssinn zusammenhängt. Ist dieser bei Menschen nicht vorhanden oder abhanden gekommen, fallen diese meist in eine Depression.

Lies diesen Interessanten Beitrag zur Feng Shui Ausbildung.

Jede Wohnung, jedes Haus duftet anders

Feng Shui DuftUnd manchmal bleibt einem bei einer Feng Shui Beratung die Luft weg. Frischluft ist nötig um verbrauchte Energie loszuwerden.

Warum wird wohl so wenig gelüftet? Das hängt damit zusammen, dass wir uns an den Duft gewöhnen, der im Raum herrscht. Auch riechen wir uns meistens selbst nicht.

Mir fällt das besonders in meinem Fitness-Studio auf. Dort bin ich beim regelmäßigen Yogatraining. Vor meiner Yogastunde ist ein Aerobic-Kurs. Die vielen Teilnehmer strömen einen schweißigen, stechenden Geruch aus. Komme ich in den Kursraum, stockt mir fast der Atem. Jedoch nach nur wenigen Minuten im Kursraum haben sich meine Geruchsnerven daran gewöhnt. Dann nehme ich den Geruch nicht mehr wahr. Achte darauf, wie es bei Dir riecht und vor allem nutze das Wissen um den Duft.

Ganz besonders freut mich der Beitrag von Monika Reißler von der Firma Vielharmonie – sie ist Feng Shui Duft- und Räucherexpertin. Monika gibt Dir nützliche Tipps und sagt auf was Du zu achten hast.
Danke Dir von Herzen Monika für diesen wunderbaren Beitrag!

»Der Feng Shui  Duft« von Monika Reißler

Sicher kennst Du das: Du kommst in einen Raum und fühlst Dich sofort wohl oder unwohl. Das hat meistens auch ganz viel mit dem Duft zu tun.

Glück duftet anders als Angst oder Stress

Und so funktioniert unser Riechen. Der Duft gelangt über unsere Nase direkt in den ältesten Teil unseres Gehirns – in das Lymbische System. Dort wird der Duft sofort mit einem Gefühl verbunden und im Unterbewusstsein abgespeichert. So können wir Erlebnisse – ob gut oder schlecht – selbst nach vielen Jahren durch den Duft wieder in unser Bewusstsein bringen. Wir nehmen den entsprechenden Duft wahr und erinnern uns sofort an das damals Erlebte.

Erfahre mehr über den Online-Workshop: sei Dein eigener Feng Shui Berater.

Freude riecht anders als Traurigkeit und Liebe anders als Wut

Das hängt auch zusammen mit unseren Hormonen und Körperprozessen, die diese Emotionen in Gang setzen. Das sind alles Informationen und Energien, die sich dann in unserem Raumklima widerspiegeln und in unseren Wänden, Tapeten, Möbeln, Teppichen festsetzen.

Ein Besprechungsraum riecht anders nach einer harten Verhandlung oder einem Streitgespräch wie nach einer erfolgreichen Runde kreativer Köpfe. Ein Krankenzimmer fühlt sich anders an als ein fröhliches Kinderzimmer. Ja jede Familie hat einen eigenen „Familienduft“.

Da ist es also schon logisch, dass zu einem guten Feng Shui auch das „Reinigen“ und „Aufladen“ mit Düften gehört.

Es werden naturreine, naturidentische und synthetische Duftstoffe unterschieden

Feng Shui DuftZu den naturreinen Düften gehören die ätherischen Öle vom Händler Ihres Vertrauens.

Synthetische Düfte werden chemisch zusammengebaut und haben oft Duftrichtungen, die es aus naturreinen ätherischen Ölen gar nicht gibt: Ozean, Flieder, Melone, frische Brötchen, frisches Gras u.v.m. Sie finden Anwendung in Weichspülern, Duftstäbchen, Duftbäumchen und Raumdüften.

Immer mehr Menschen reagieren allergisch darauf.

Naturidentische Düfte sind aus natürlichen und synthetischen Stoffen nachgestellt und riechen oft wie natürliche Stoffe, z.B. Fichtennadeln, Zitrone usw. Diese Stoffe werden häufig in billigen Räucherstäbchen verwendet.

Welche gesundheitlichen Folgen das hat, ist ungewiss, denn es wirken Stoffe, auf die unser Körpersystem oft auch erst viel später reagiert. Der Zusammenhang lässt sich dann gar nicht mehr feststellen.

Damit Du Dich mit dem Feng Shui Duft wirklich wohlfühlen kannst, ist die Qualität von entscheidender Bedeutung!

Die älteste Form der Aromatherapie und der energetischen Raumreinigung ist das Räuchern.
Dabei wirken 2 Kräfte: das Feuer ist die Kraft der Transformation – Holz wird zu Asche, das Räuchergut wird zu Asche und zu Rauch. Der Rauch ist sozusagen die „Seele der Pflanze“ der ätherische Teil der Pflanze.

Die Hitze löst diesen Teil und schickt ihn in die Luft. Auch hat der Rauch die Fähigkeit unerwünschte alte Energien (verfestigte Emotionen) zu binden und so kann man sie ganz einfach aus dem Fenster hinauslüften.
Zurück bleibt dann der zarte, feine und klare Duft des Räuchergutes.

Zum Reinigen empfehlen sich Harze wie indischer Weihrauch oder Copal; Hölzer wie Palo Santo; Kräuter wie Salbei, Lavendel und Beifuß; Gewürze wie Zimt, Wacholder oder Kardamom.100 % naturreine ätherische Öle haben viele Eigenschaften und wirken gegen Bakterien, Viren, Pilze und schlechte Gerüche. Du kannst Deine Räume klären und eine harmonische Atmosphäre zaubern, inspirieren, einhüllen, konzentrieren oder auffrischen – in der Duftlampe, auf dem Duftstein, im Putzwasser. Viele verschiedene Möglichkeiten bietet der Feng Shui Duft.

Der Feng Shui Duft zum Ausprobieren:

Gebe einfach ein paar Tropfen Orange, Lavendel oder Zirbelkiefer mit etwas Neutralseife gemischt in Dein Putzwasser und wische damit alle Oberflächen ab, die Du feucht behandeln kannst. Ganz besonders hilfreich ist auch die Mischung „Space Clearing“ aus dem Hause PRIMAVERA Life erhältlich bei Vielharmonie GmbH. Dieses ätherische Öl ist ganz speziell für die Raumreinigung zusammengestellt. Übrigens auch ganz wirksam ist dieser Feng Shui Duft im Auto!

Für die Schnelle Lösung:

Feng Shui DuftAls ganz schnelle Lösung für Zwischendurch ist das Airspray: Ätherische Öle mit Wasser vermischt und in die Luft gesprüht, bringen sofort und spürbar eine Verbesserung.

Danach kannst Du die Räume wieder „Aufladen“ und eine besondere Atmosphäre schaffen: z.B. im Arbeitsraum für Kreativität etwas Süßgras oder Poekar (Sal Harz) räuchern oder ätherisches Öl in die Duftlampe geben; zur Beruhigung etwas Lavendel, für gute Laune Orange,  oder zur Konzentration Grapefruit.

Für etwas Sinnlichkeit im Schlafzimmer räuchere mit weißem Sandelholz oder gebe „Samt und Rosen“-Mischung in die Duftlampe.

Probiere doch mal Deinen Lieblingsduft in einem Badesalz, Badesahne oder Körper Öl – vielleicht auch im Wohlfühlbad zu zweit: für ein Vollbad ca. 8-10 Tropfen in 3-4 EL Sahne oder Meersalz.

Weitere Informationen bei:

Monika Reißler – Vielharmonie GmbH, Naturparadies 1, 87466 Oy-Mittelberg

Vielen Dank für Deine tollen Informationen, liebe Monika!

Lieber Leser,
schreibe mir doch was Dein duftigstes Erlebnis war. Deine Meinung würde mich sehr interessieren.
Deine Petra Coll Exposito

 

SpainEnglish