Feng Shui im Schlafzimmer optimal einrichten!​

In fast jedem zweiten Gesundheitsmagazin wird das Problem Schlafstörung behandelt. Beim Lesen dieser Artikel kann ich mich sehr gut an meine eigene Situation, bevor ich Feng Shui Expertin wurde, erinnern. Meine Schlafprobleme konnte ich erst nach und nach beseitigen.

Mein Trick und mein Tipp: Feng Shui anwenden und selbst ausprobieren..

Meine Tochter war der Auslöser, weshalb ich mich mit Feng Shui für den Schlafplatz besonders intensiv beschäftigt habe. Sie wollte nie in ihr Bettchen gehen und schlief am liebsten im Wohnzimmer oder im Elternschlafzimmer. Nie hätte ich damals gedacht, dass es an der Position des Bettes oder sogar an dem Schlafzimmer lag, die ihre Schlafprobleme verursachen. Eher habe ich es ihrer Persönlichkeit zugeschrieben.

Auch bei mir war Schlafmangel ein Auslöser für viele Gesundheitsprobleme. Heute liebe ich mein Bett und habe keine Schlafprobleme mehr. Dort kann ich nun schnell ein- und vor allem durchschlafen. Sicherlich fragst Du Dich, wie ich dies geschafft habe?

Damals dachte ich, es würde ganz allein an mir liegen, dass ich Schlafprobleme habe.

Heute weiß ich es besser. Der Raum wirkt sich auf jeden Menschen aus und hat seine eigene Schwingung. Die Resonanz des Raumes wird Dich beeinflussen, ohne dass Du es willst. Hier verrate ich Dir die 11 besten Feng Shui Tipps, damit es mit dem Durchschlafen besser klappt.

Außerdem solltest Du vorab wissen, dass gutes Feng Shui immer gut aussieht. Der Raum hat dann eine ganz andere Ausstrahlung und auch Du wirst das Zimmer danach schöner empfinden.

1. Klarheit im Feng Shui Schlafzimmer schaffen um Schlafprobleme zu lösen

Das wichtigste Prinzip im Feng Shui heißt: Platz schaffen und Klarheit gewinnen. In vielen Schlafzimmern befindet sich Arbeitsmaterial, Bügeleisen, Staubsauger oder sogar noch Kartons vom letzten Umzug. Besser wäre es, das Schlafzimmer als Ruheraum und Wohlfühloase einzurichten. Denn in einem unbelasteten Schlafbereich kann Deine Seele besser einen erholsamen Schlaf finden.

2. Strom vermeiden, hilft Schlafprobleme zu beseitige

Ein Zimmer in weiß mit viel Licht
unsplash©Hutomo Abrianto

Elektrosmog wird meistens im Schlafzimmer übersehen. Oftmals lauert der Strom versteckt, wo er gar nicht vermutet wird. Lampen können ein hohes elektrisches Feld erzeugen, ohne dass es bewusst wird. Erst ein Hochfrequenzmessgerät gibt Aufschluss über diese Felder, denn schließlich kannst Du die Strahlung nicht sehen.

Schnurlose Telefone vom benachbarten Zimmer können eine Strahlung im Raum erzeugen. Gerade nachts schaltet der Körper viele Schutzfunktionen aus und wird dadurch anfälliger für ungünstige Einflüsse. Manchmal stehst Du sprichwörtlich unter Strom, während Du doch im Schlaf eigentlich entspannen willst.

Zusätzlich solltest Du auch schauen, dass Radiowecker, Telefone und sämtliche elektrischen Geräte so weit wie möglich vom Bett entfernt stehen. 

Beachte auch die Verlängerungsschnur unter dem Bett, die oftmals übersehen wird. Noch ein Hinweis am Rande: Manche Lampen erzeugen auch elektrische oder elektromagnetische Felder, obwohl der Schalter ausgeschaltet ist. Also am besten ganz aus der Steckdose ziehen.

Mobiltelefone und das schnurlose Telefon verursachen hochfrequente Felder und sollten im Feng Shui Schlafzimmer gemieden werden. Das Mobilfunktelefon sollte über Nacht am besten in den Flugmodus geschaltet werden, damit ein guter Schlaf gewährleistet werden kann. Schnurlose Telefone sollten keine Strahlung erzeugen, diese können heute im Handel gekauft werden.

Ideal lässt sich der Elektrosmog mithilfe eines Netzfreischalters lösen, der ein direktes Abschalten mit nur einem Knopfdruck möglich macht

Mein Tipp:

Lasse Dir einen Netzfreischalter vom Elektriker einbauen.

So kannst Du sicher sein, dass kein Strom mehr fließt,

nachdem Du alle Lampen und elektrischen Geräte ausgeschaltet hast.

Bedenke dabei, dass Du den Stand-By-Betrieb ausschaltest.

Ansonsten wird der Netzfreischalter nicht aktiv.

Junge Frau im Pijama auf dem Bett mit einer Tasse in der Hand
Pixabay©greekfood-tamystika

Lerne mehr über die Feng Shui Ausbildung

Hast Du Interesse daran selbst Feng Shui Berater/in zu werden?
In meiner beliebten Ausbildung lernst Du alles, was Du brauchst, um qualifizierte Feng Shui Beratungen zu geben und damit eventuell Deinen Lebensunterhalt zu verdienen!

3. Dunkel ist besser als viel Licht

In der Nacht produzieren wir Melatonin. Du brauchst das Schlafhormon, das als natürlicher Botenstoff den Schlaf-wach-Rhythmus regelt. Dieses wird nur in einem abgeschirmten Raum produziert. Daher sollte Dein Schlafzimmer vollkommen dunkel sein. 

Kein Licht und auch abgedunkelte Fenster sorgen dafür, dass die eigene Produktion dieses Hormons natürlich funktioniert.

4. Eine feste Wand im Rücken

Um Dich dem Schlaf vollkommen hinzugeben, brauchst Du eine geschützte Position. Das Bett sollte mit dem Kopfteil an der Wand stehen. Und wenn Du im Bett liegst, solltest Du auch die Tür sehen können. 

Dein Unterbewusstsein wird diese Lage als gefahren los betrachten und Dich in einen tieferen Schlaf befördern.

5. Das Bett nur für Schlaf und Sex nutzen

Ein Schlafzimmern ist kein Feng Shui Arbeitszimmer. Im Feng Shui wird dieser Platz den Yin-Merkmalen zugewiesen. Yin bedeutet Ruhe, Zurückgezogenheit und Erholung. 

„Liebe gehört zum Yin Bereich und dient auch der körperlichen Entspannung, daher ist in dem Fall ausdrücklich erlaubt, im Schlafzimmer mit dem Partner eins zu werden.“  

Bei der Auswahl des Bettes sollte daher auf bestimmte Aspekte geachtet werden. Ein Kopfteil am Bett vermittelt das Gefühl von Schutz und Gemütlichkeit. Bei einem Doppelbett sollte darauf geachtet werden, dass es keine zwei Kopfteile gibt, denn diese vermitteln ein Gefühl der Trennung.

Der Arbeitsplatz ist eher Yang und somit der aktivere Bereich. Deshalb nimm am besten keine Arbeit mit ins Schlafzimmer, denn es wird Dir den Schlaf rauben.

eine sitzende Frau vor dem Metallbett

Heute erinnert mich manches Hotelzimmer an die Situation vor zwanzig Jahren. Ist es nicht schrecklich sich im Bett zu drehen und zu wenden und keine Ruhe zu finden?

6. Nicht zwischen Tür und Fenster schlafen

Das Bett braucht nicht nur eine feste Wand. Vermeide, das Bett genau zwischen Tür und Fenster zu stellen. Je geschützter das Bett steht, desto erholsamer wird Dein Schlaf sein. Jedoch ist es manchmal nicht anders möglich, wenn das Zimmer einem keine andere Wahl lässt. 

In diesem Fall könntest Du mit einem Himmelbett für mehr Ruhe sorgen. 

Für Gästezimmer mit geringem Platzangebot eignen sich formschöne Tagesbetten aus solidem Holz oder mit gepolstertem Bettrahmen. 

Auf diesen platzsparenden Betten können auch Deine Gäste gut schlafen und im Alltag dienen sie als dekorativer Sitzplatz. Teilweise lässt sich durch Auszüge sogar eine zusätzliche Liegefläche schaffen, sodass Du zwei Personen einen Schlafplatz bieten kannst. 

Konkrete Kauftipps und eine Auswahl an empfehlenswerten Modellen findest Du im Ratgeber unter tagesbett.org

Wie Du dem Produktarrangement der Seite entnehmen kannst, sind einige Tagebetten mit umlaufendem Rahmen ausgestattet. Dieser vermittelt Deinen Gästen Geborgenheit und trägt positiv zu ihrem Schlaf bei – selbst dann, wenn die räumliche Situation keine ideale Platzierung abseits von Zwischenräumen zwischen Türen und Fenstern zulässt. Betten aus Metall solltest Du jedoch auch im Gästezimmer vermeiden.

Solltest Du gerade an der Verwirklichung Deines Traumhauses arbeiten, kannst Du das ideale Schlafzimmer von Anfang an mit einplanen.

7. Alles entfernen, was sich spiegelt hilft gegen Schlafprobleme

Spiegel reflektieren, machen den Raum unruhig und verhindern einen gesunden Schlaf. Dabei kannst Du Dich nicht nur selbst im Spiegel wahrnehmen. Die Bewegungen Deines Partners widerspiegeln sich natürlich auch.

Dein Unterbewusstsein nimmt wahr, dass sich etwas im Raum aufhält. Das hält Dich wieder davon ab in den Tiefschlaf zu kommen. Und nicht nur die Spiegelfront des Schrankes kann für Unruhe sorgen. Reflexionen können auch von Dekorationen oder Glasfronten kommen.

Ein Kombination aus Schlaf und Arbeitszimmer

8. Der Duft wirkt Wunder

Gute Luft sorgt für einen gesunden Schlaf. Beachte, dass Du kurz vor dem Schlafengehen, aber vor allem gleich am Morgen, den Sauerstoff im Schlafzimmer austauschst. 

Auch sorgt ein guter Duft, zum Beispiel Lavendel, für ein ruhiges angenehmes Raumklima. Zudem beruhigt Dich Lavendel und regt Deinen Schlaf an. Im Artikel:  „Feng Shui und der Duft: locke, verführe, dufte „ erfährst Du mehr.

9. Dezente Farben beruhigen

Du darfst gerne Farben für Dein Schlafzimmern wählen. Vor allem sollten sie jedoch dezent sein – von einem Pastellblau über Grün zu Rosétönen – es ist alles erlaubt. Beachte aber, dass die Farbe Weiß kein günstiges Umfeld schafft und auch den Raum optisch nicht vergrößert, sondern eher verengt.
Zu dunkle und schwere Farben sollten im Schlafzimmer auch eher vermieden werden. Die Farbwahl hängt beim Feng Shui auch immer von der Himmelsrichtung ab.

Der Norden steht für die bläulichen Farben. Der Süden ist eher für das rötliche Spektrum. Der Westen und Nordwesten sind dem Element Metall zugeordnet und werden den Farben von Grau bis Hellbeige zugewiesen. Nordosten und Südwesten vertragen ein helles Gelb und Beige.

Südosten und Osten sollten in einem grünen Ton gehalten werden. Allerdings ist dies nur eine einfache Darstellung der Farbwahl. Genauer und effektiver können Farben bei einer Feng Shui Analyse bestimmt werden. Denn auch das persönliche Geburtsdatum und das Qi des Raumes spielen bei der Farbwahl eine entscheidende Rolle. 

Finde noch mehr Tipps zu Farben.

10. Möbel ohne Ecken und Kanten

Ein sehr wichtiges Indiz für Schlafprobleme können auch Ecken, Spitzen und Kanten sein. Im Unterbewusstsein fühlst Du Dich angegriffen und verletzlich. Du bist mit dem Raum verbunden und so wirken sich diese negativen Merkmale auf Dein Schlafverhalten aus.

Genauso wie schwere Balken über dem Bett erdrückend auf Dich wirken. Decke Deine Nachttischkanten besser mit einer Decke oder einem Stoff ab. Noch günstiger ist es einen runden Nachttisch zu haben. Beobachte Dich selbst, wenn Du in Deinem Bett sitzt. Wie fühlt es sich für Dich an? Spüre in Deinen Raum hinein und versuche Störfelder zu ermitteln.  

Eine Dame blickt auf ihr Bett

11. Die Matratze ist Hauptverursacher von Schlafprobleme

Das sicherste Mittel, Deine Gesundheit zu ruinieren, sind Federkernmatratzen. Leitet doch Metall elektrische, elektromagnetische und auch hochfrequente Strahlungen. Natürliche Materialien sind bei einer Matratze unabdingbar. Sämtliches Metall sollte ganz aus dem Bett entfernt werden. Naturlatex, Futon und sogar Schaumstoff sind ideale Unterlagen für Deinen Schlaf.

 

Bist Du bereits unsere neue, professionelle Feng Shui Berater Ausbildung? Die besonders effektive Kombination einer Feng Shui Online-Ausbildung UND Praxistage?

Harmonische Einrichtung: Informatives zur harmonischen Einrichtung im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer hat großen Einfluss auf Wohlbefinden und Gesundheit. Ist es ungünstig eingerichtet, kann es sowohl den Schlaf als auch das Liebesleben negativ beeinflussen. Ein Feng Shui Schlafzimmer hingegen fördert die erholsame Nachtruhe und trägt erheblich zu einem ausgeglichenen Dasein bei. Wir fassen zusammen, wie sich der Schlafraum mit Hilfe der Harmonielehre optimieren lässt.

Ein Hausbau ist eine wunderbare Gelegenheit, um das Feng Shui Schlafzimmer innerhalb der Wohnlandschaft optimal entsprechend Feng Shui auszurichten. Yin und Yang sind hierbei ausschlaggebend, die beiden sich ergänzenden Kräfte.

Während Yin die nach innen gerichtete Energie symbolisiert und für Stille, Dunkelheit und Nacht steht, gilt Yang als impulsgebende, aktive Kraft. Yang steht im Gegensatz zu Yin für Licht, Sonne und Tag. Anhand dieser Kraftprinzipien lässt sich sehr gut nachvollziehen, in welchem Bereich der Wohnung Schlafräume am besten platziert werden:

Da die vordere Seite einer Wohnung, um den Hauseingang herum, von aktiver Energie (Yang) geprägt ist und der hintere Bereich des Gebäudes von ruhiger Energie (Yin), sollten Feng Shui Schlafzimmer in der Yin Zone zu finden sein.

Blaues Bett mit einem Nachttisch daneben. Auf dem Nachtisch stehen Blumen und eine Nachttischleuchte

Die richtige Anordnung und Position der Schlafzimmer wählen!

Auch die Lage des Schlafzimmers in Hinblick auf den Grundriss des Gebäudes ist elementar. Ragen Schlafzimmer über die Hauptgebäudefläche hinaus, kann ein negatives Gefühl von Separieren entstehen.

Wird hingegen innerhalb der Hauptfläche geschlafen, kann eine wohltuende Verbundenheit empfunden werden.

Ungünstige Zimmernachbarn

Schlafräume sollten, wann immer möglich, nicht über Garagen liegen. Die starke Yang-Energie, die von den darin abgestellten Fahrzeugen ausgeht, wirkt sich negativ auf die in den Schlafräumen gewünschte Yin-Energie aus.

Weil die aktive Energie in Garagen von Fahrzeugen ausgeht, sind leerstehende Garagen kein energetisches Problem. Außerdem sind neben dem Schlafraum keine aktiven Räume wie die Küche einzurichten. 

Befindet sich ein Badezimmer in unmittelbarer Nachbarschaft, ist eine Tür zur Trennung während der Nacht wichtig. Sie dient der Abschirmung der feuchten Energie aus dem Bad.

Position von Betten nach der Feng Shui Lehre

Ein optimales Feng Shui Schlafzimmer hat eine gerade Decke ohne Schrägen und einen quadratischen oder rechteckigen Grundriss.

Das Bett wird so an einer festen Wand aufgestellt, dass die Tür im Sichtfeld ist. Muss man den Kopf nicht mehr als 90° zur Tür drehen, um diese zu sehen, wird das Selbst gestärkt. 

Hast Du die Schlafzimmertür nicht im Blick oder musst dich stark verrenken, wird das Selbst geschwächt.

Der Grund: Durch die Tür fließt Qi in den Feng Shui Raum. Wer sie sieht, kann das, was neu in das Leben fließt, wahrnehmen. 

Zu vermeiden gilt, dass sich die Schlafposition direkt in der Bahn des Qi-Flusses befindet. Die Energie fließt von der Tür in gerader Linie zur nächsten Wand. Das Bett ist darüber hinaus nicht unterhalb oder direkt neben Fenstern aufzustellen.

Eine liegende Dame
Pixabay©AlexVan

Das Kopfteil: Ein entscheidender Faktor

Empfehlenswerte Betten für das Feng Shui Schlafzimmer haben ein solides Kopfteil. Mit solide ist hierbei nicht nur Stabilität gemeint, sondern auch eine durchgehende Fläche.

Kopfteile mit Aussparungen innerhalb von Holz oder gar Gitterstäbe nehmen hingegen negativen Einfluss auf das Wohlbefinden. Vollflächige Kopfteile vermitteln Rückendeckung und Sicherheit, bei einem Doppelbett profitiert sogar die zwischenmenschliche Beziehung, weil die geschlossene Oberfläche eine starke Verbundenheit symbolisiert.

Ein hervorragendes Material für Kopfteile ist Holz, weil es eine angenehme Wärme ausstrahlt. Ebenfalls vorteilhaft sind Kopfteile mit Polsterung. 

Textile Oberflächen am Bett liefern Yin-Energie, sie fördern Erholung und überziehen meistens eine stabilisierende Platte, die wiederum den gewünschten Rückhalt bieten. Inspirationen findest Du im Onlineshop von Stilbetten in der Kategorie Massivholzbett.

Im Produktarrangement des Versandhandels befinden sich zahlreiche Betten mit solidem Kopfteil, teils aus Holz, teils mit Stoffbezug. Massivholz hat den allgemeinen Vorteil, dass es gegenüber minderwertigen Holzwerkstoffen hochwertiger, robuster und langlebiger is

Bonus

Gut zu wissen: Was bedeutet die Bezeichnung Massivholz? Erfahre mehr auf der Rückseite.

Bonus

Die Bezeichnung Massivholz ist in Deutschland geschützt und darf aufgrund der DIN Norm 68871 nur für Möbel verwendet werden, die (bis auf Böden, Schubladen, Schienen) komplett aus massivem Holz (identische Holzart) gefertigt wurden. Furniere sind nicht massiv und dürfen den Titel nicht tragen.
Hier klicken

Metallbetten kommen in einem Feng Shui Schlafzimmer nicht vor

Metall ist mit Yang-Energie verbunden und wird als kalt wahrgenommen. Beide Tatsachen können den Schlaf stören. Gleiches gilt für Kopfteile mit integriertem Spiegel. Schläfst Du seit Längerem in einem solchen Bett könnten Deine Schlafprobleme davon abgeleitet werden.

Die Auswirkungen von Spiegeln in diesem Bereich sind nachgewiesen ein Schlafräuber. Leidest Du unter Schlafstörungen, solltest Du den Spiegel am Bett  beispielsweise durch ein blickdichtes Tuch abhängen.

Pflanzen im Schlafzimmer

Setze Pflanzen in Schlafräumen stets sparsam ein! Große Kübelpflanzen sind weniger vorteilhaft als kleine Topfpflanzen am Fenster. Kakteen oder Pflanzen mit spitzzulaufenden Blättern gehören nicht in ein Feng Shui Schlafzimmer. Alternativen mit rundlichen Blättern tragen zu einem gesundheitsfördernden Raumklima bei.

Einige Feng Shui Schlafzimmer-Pflanzen für Dich arrangiert:

Große Zimmerpflanze

Ordnung und Stauraum

Platziere über dem Bett keine Regale! Dinge, die beim Schlafen über dem Kopf hängen, können unterbewusst die Angst schüren, dass diese herunterfallen. Sie schwächen und sind ein Störfaktor für Erholung. Auch schwere Bilder sind über dem Bett fehl am Platz.

Grundsätzlich werden im Feng Shui Schlafzimmer Möbel und Accessoires sparsam eingesetzt. Der Blick sollte möglichst wenig abgelenkt werden. Schränke und Kommoden mit geschlossenen Fronten sind ratsam, weil sie Kleinigkeiten hinter blickdichten Oberflächen verschwinden lassen und einen aufgeräumten Gesamteindruck fördern.

Eine Frau die sich im Schlafzimmer dehnt und entspannt
@bruce mars von unsplash

Ordnung ist im Schlafzimmer unverzichtbar, um zur Ruhe zu kommen und regenerieren zu können. Gleiches gilt für die Oberflächen von Möbeln: Auch sie müssen klare Strukturen aufweisen und nicht zu verspielt aussehen. Verwende den Bereich hinter dem Kopfteil niemals als Stauraum!

Aufbewahrtes hinter dem Kopfende des Bettes sitzt regelrecht im Nacken und kostet wertvolle Energie. Nachts sind Schubladen, Schranktüren und die Schlafzimmertür zu schließen.

Ein erholsamer Schlaf ist Grundvoraussetzung für eine positive Lebenseinstellung.

Betrachte Deinen Schlafplatz mit neuen Augen und gestalte ihn nach den Grundregeln des Feng Shui um.
Feng Shui bewirkt, dass sich Qi, die alles durchziehende Lebensenergie, in Deinen Räumen entfaltet. Es unterstützt Deine eigene Energie sich zu regenerieren.

Insbesondere im Schlafzimmer lohnt sich der  Einsatz von Feng Shui ganz besonders. Immerhin verbringen wir dort einen großen Teil unseres Lebens. Wir wollen regenerieren, auftanken, uns erholen und wieder zur Frische kommen. Stellen sich aber Schlaflosigkeit und Unruhe in der Nacht ein wird meistens der Arzt aufgesucht. Der heutige Konsum von Schlaftabletten zeigt auf, dass es nötig ist, andere Maßnahmen zu ergreifen.

Die Gesundheit kann durch einen schlechten Schlaf beeinträchtigt werden und sich in unguten Gefühlen über den gesamten Tag verteilen.

Dass die Schlaflosigkeit zurückzuführen ist auf den Schlafraum, wird meistens nicht in Erwägung gezogen. Meine Erfahrungen nach 28- jähriger Feng Shui-Praxis zeigen auf, dass eine Schlafplatz Veränderung Probleme beim Einschlafen definitiv entgegenwirkt.

Feng Shui besteht einerseits aus der:

1. Formenschule,
die ihre Gestaltungsprinzipien aus der Form und Struktur der Räume und Umgebung ableitet. Hier wird besonders auf die Kriterien harmonisch fließender Strukturen im Raum Wert gelegt. Da sich nach dieser Schule der Raum prägend auswirkt ist es nötig alle negativen und spitzen Formen zu meiden.

2. Die Kompassschule,
die hingegen den Menschen sowie sein Geburtsjahr in den absoluten Mittelpunkt der Geschehnisse setzt. In dieser Schule werden die Himmelsrichtungen einer energetischen Komponente zugeordnet die einen entscheidenden Einfluss auf jeden Menschen hat.

Noch mehr Feng Shui Tipps gegen Schlafprobleme

Die Ausrichtung des Raums

Das erste grundsätzliche Prinzip von Feng Shui liegt in der Klarheit des Raums. Viele Schlafzimmer gleichen in diesen Tagen eher Abstellkammern und werden bisweilen gar zum Arbeitszimmer auf Zeit umfunktioniert. 

In vielen Schlafzimmern befindet sich Arbeitsmaterial, Bügeleisen, Staubsauger oder sogar noch Kartons vom letzten Umzug. Besser wäre es, das Schlafzimmer als Ruheraum und Wohlfühloase einzurichten. Denn in einem unbelasteten Schlafbereich kann Deine Seele besser einen erholsamen Schlaf finden. Genau aus diesen Gründen ist es so wichtig, diesen Grundsatz zu beachten.

Zunächst ist es hilfreich, wenn die Möbel im Schlafzimmer komplett gekauft werden und sich dadurch eine zusammengewürfelte Optik vermeiden lässt. Weiterhin gilt in diesem Fall der Grundsatz: Weniger ist mehr. 

Grundsätzlich sollte der Raum allein auf das Bett ausgerichtet sein. Neben den Nachtkästchen und gegebenenfalls einem Kleiderschrank ist es nicht notwendig, weitere Möbel oder andere Dinge im Schlafzimmer aufzubewahren. So gelingt es, sich dem ersten Grundsatz des Feng Shui zu nähern und dadurch Besserung zu erreichen.

Ein Metallbett mit einer Matratze dadrunter

Bettposition

Im Feng Shui wird das Bett mit dem Kopfteil an einer Wand positioniert und sollte nicht unter einem Fenster stehen. Dem Kopfende des Bettes wird auch in der Formenlehre eine besondere Position zugewiesen. Dort symbolisiert es die Schildkröte und steht damit wiederum für Schutz, Stärke und Sicherheit. Solange dieser Schutz vorhanden ist, wird Dir niemand in den Rücken fallen.

Zwischen Tür und Fenster zu liegen bedeutet einen unruhigen Schlaf, denn es kann ein Luftzug entstehen. Der uns nicht erholen lässt und uns sogar krankmachen kann. Der Blick vom Bett aus sollte die Tür und auch das Fenster wahrnehmen. So entsteht mehr Sicherheit bei den Einschlafenden.

Unter Dachschrägen und Deckenbalken wird sich ein beklemmendes Gefühl einstellen. Diese Plätze solltest Du für das Bett unbedingt vermeiden. Da Balken meistens auch tragende Elemente sind, wirken sich diese auf unser Schlafverhalten aus.

Eine gute Matratze gegen Schlafprobleme

Die Wahl der Matratze ist ausschlaggebend für einen tiefen Schlaf. Das sicherste Mittel, Deine Gesundheit zu ruinieren, sind Federkernmatratzen. Leitet doch Metall elektrische, elektromagnetische und auch hochfrequente Strahlungen. Natürliche Materialien sind bei einer Matratze unabdingbar. Sämtliches Metall sollte ganz aus dem Bett entfernt werden. Naturlatex, Futon und sogar Schaumstoff sind ideale Unterlagen für Deinen Schlaf.

Übersichtlichkeit und Klarheit schaffen

Für einen Ort der Entspannung sollten Schränke geschlossen sein. Gebrauchsgegenstände wie Putzeimer, Staubsauger und  Arbeitsgeräte haben nichts im Schlafzimmer verloren. Ausgewählte Möbelstücke helfen dabei, ein klares Raumkonzept zu schaffen. Unordnung und viel Dekoratives machen den Raum unruhig.  Im Schlafzimmer gilt nach Feng Shui, je weniger sich im Raum befindet desto mehr kann der Schlafende entspannen.

Spiegel im Schlafzimmer

Spiegel im Schlafzimmer sollten nach Feng Shui, wenn möglich, ganz gemieden werden. Sollte dies nicht möglich sein, dann solltest Du den Spiegel nicht genau gegenüber vom Bett anhängen oder hinstellen. Das Bett sollte sich nicht im Spiegel widerspiegeln. Die ständige Reflexion erzeugt viel Yang-Qi (Aktivität) im Schlafzimmer. Hier sollte aber eine vermehrte Yin- Energie (Ruhe) vorhanden sein.

Zimmerpflanzen im Schafzimmer meiden

Die meisten Blattpflanzen nehmen tagsüber CO2 auf und geben O2 ab. Wenn nachts kein Licht vorhanden ist, stehen Mensch und Pflanze in Konkurrent um den verbliebenen Sauerstoff.

Ein Baby und ein kleines Kind auf dem Bett

Feng Shui und Farben

Im Schlafzimmer sollten eher neutrale Farben in sanften Tönen zum Einsatz kommen. Für Entspannung und Ruhe sorgen beispielsweise Sand- und Braun-Töne. Pastelltöne eignen sich gut und könnten auch mit einer etwas dunkleren Farbe an einer Wand ergänzt werden. Schläfst Du gut, kommst aber schlecht aus dem Bett, so kann ein rötlicher Ton Abhilfe schaffen. Jede Farbe wirkt, ob wir wollen oder nicht, auf unser Unterbewusstsein und hat Einfluss auf unser Leben.

Dekoration und Bilder

Bilder können nach Belieben verwendet werden. Ein Vorteil könnte ein ruhiges Motiv sein das Ausgeglichenheit und eine harmonische Atmosphäre vermittelt.

Hier gilt: alles was Du liebst soll dich umgeben denn es wirkt sich auf dich aus. Bilder mit guten Emotionen sind zu bevorzugen, die Wahrnehmung dieser Bilder strahlt bis in unsere Seele.

Dekoration in Schwarz und eine Zimmerpflanze
Pixabay©StockSnap

Himmelsrichtungen nach Feng Shui sind der Multiplikator des Schlafes

Nutze Deine förderliche Himmelsrichtung! Jeder Mensch hat günstige und ungünstige Himmelsrichtungen. Die  Richtung für Dein Bett solltest Du bewusst wählen. Dieser online Kurs wird Dich dabei unterstützen. 

Jede Himmelsrichtung birgt unterschiedliche Qualitäten des Qi in sich. Diese variieren mit der Zeit. So sind einige Richtungen äußerst Glück verheißend und andere eher ungünstig, beziehungsweise in bestimmten Zeiten zu meiden.

Umräumen:

Bringe frische und positive Energie ins Schlafzimmer! Bevor Du loslegst und das Wohnzimmer zum Schlafzimmer umgestaltest, die schwere Schrankwand von der Fensterseite zur gegenüberliegenden Wand rückst. Dem Kinderzimmer eine neue Tapete verpasst. Vergewissere Dich, dass Du positive Qi-Qualitäten aktivierst!
Ein Zusammenfassung aller wichtigsten Faktoren:

  1. Stelle Dein Bett nicht zwischen Tür und Fenster.
  2. Vermeide Balken über Deinen Bett.
  3. Achte darauf, dass keine Ecken und Kanten auf das Bett zeigen.
  4. Keinen Spiegel im Schlafzimmer oder so platzieren, dass sich das Bett nicht darin widerspiegelt.
  5. Elektrosmog meiden.

Wer sich nach dieser Lebens- und Wohn-Philosophie des alten Chinas richtet, möchte die Energien fließen lassen.

Blockaden abbauen und alle Zimmer des Hauses oder der Wohnung gleichermaßen mit frischer, unverbrauchter Energie versorgen.
Anders als oftmals gedacht ist Feng Shui weniger eine Lehre des Einrichten. Sondern vor allem ein Prinzip des Freiräumen. Damit das Qi sich frei entfalten kann.

Gerade für das Schlafzimmer, in dem eine tiefe und erholsame Nachtruhe wichtig ist haben sich ganz abgesehen von der gewählten Form jedoch einige Aspekte etabliert, die bei der Einrichtung bedacht werden sollten.
Es gibt immer Wege zur Verbesserung und Problemlösung.

Viel Freude beim Lesen

Schreibe mir gern Deine Meinung dazu. Außerdem bin ich schon gespannt, was Du bei Dir findest!

Deine Petra Coll Exposito
 

FAQ

Fragen und Antworten

Jeder Mensch hat besonders bevorzugte Himmelsrichtungen. Der Scheitel des Kopfes sollte beim Schlafen nach Feng Shui ausgerichtet werden.

Die bekannteste Methode ist dabei das System des „8 Häuser Feng Shui“. Bei dieser Methode wird nach dem Geburtsdatum die individuelle Himmelsrichtung errechnet.

Im authentischen, klassischen Feng Shui werden ebenso zeitliche Qi Qualitäten miteinbezogen, so ist das Haus und auch der Mensch dem Fortschritt der Zeit ausgesetzt.

Es können sogar die chinesische Astrologie und die damit verbundenen günstigen Elemente bei der Wahl des idealen Schlafplatzes mit berücksichtigt werden.

Im Feng Shui gibt es Grundlagen die allgemeingültig verwendet werden können, die sogenannte Formenschule. Dabei geht es darum einen geschützten Platz für das Bett zu finden. Es sollten Plätze zwischen Tür und Fenster vermieden werden. Das Kopfende des Bettes sollte vorzugsweise an einer festen Wand stehen und keine schweren Gegenstände sollten über dem Bett angebracht sein.

Je nach Typ und Vorliebe können Farben individuell für jeden Menschen im Schlafzimmer eingesetzt werden.

Es spielt außerdem eine Rolle in welchem Bereich des Hauses das Schlafzimmer bewohnt wird. Die Räume sollten in einen ruhigen Bereich ausgerichtet werden, vorzugsweise in den hinteren Bereich des Hauses, um Lärm entgegenzuwirken.

Ein dunkles Schlafzimmer ist nach Feng Shui zu bevorzugen, damit die Melatonin Produktion angeregt wird. Durch das Melatonin, welches in der Zirbeldrüse erzeugt wird, finden wir Erholung und einen ruhigen Schlaf.

Das Bett im idealen Feng Shui Schlafzimmer sollte mit dem Kopfteil an einer Wand stehen.

Steht das Bett allerdings unter dem Fenster oder auch frei im Raum, verursacht diese Situation Unruhe und kann zu Schlafproblemen führen. Es sollte unbedingt vermieden werden das Bett, auf der gleichen Höhe der Wand, des Bads, sowie der Toilette zu stellen.

Sicherungskasten und auch Tiefkühltruhen oder jegliche elektrische Geräte sollten so weit wie möglich vom Bett entfernt stehen.

Jeder Mensch ist individuell. Anhand der Geburtsdaten können die besten Himmelsrichtungen für jeden persönlich bewertet werden. Das System aus dem klassischen authentischen Feng Shui bewertet die beste Himmelsrichtung für jeden Menschen individuell. Eine allgemeine Aussage kann deshalb nicht erstellt werden. Dafür sind viele Komponenten für einen gesunden Schlaf im Bett verantwortlich.

Die Scheitelrichtung des Kopfes sollte als allererstes eine geschützte Position aufweisen. Dabei will der Schlafende, die Türe genauso wie die Fenster, im Blickfeld haben.

Eine feste Wand am Kopfende ist immer Grundvoraussetzung für einen erquickten Schlaf. Die Scheitelrichtung beim Schlafenden kann ebenso nach dem System des authentischen klassischen Feng Shui bewertet werden. Bevorzugt wird dabei immer das System der 8 Häuser, sowie die zeitlichen Qualitäten im Feng Shui. Jeder Mensch wird individuell betrachtet, um die eigenen Qualitäten der Energien zu stimulieren.

Grundsätzlich gilt, dass jedes Schlafzimmer nach Feng Shui eine eigene Qualität der Energie, des Qis, aufweist. Aus diesen Komponenten ergeben sich die Voraussetzungen und Tipps für die perfekte Farbwahl im Feng Shui Schlafzimmer.

Grundsätzlich sollten weiche Töne gewählt werden, wenn der Raum klein und dunkel ist. Je größer der Raum, so intensiver kann die Farbwahl ausfallen.

Die Bildauswahl im Feng Shui Schlafzimmer sollte sehr sorgfältig sein. Denn jedes Bild wirkt auf das Unterbewusstsein und stimulieren unsere Seele.

Positive Motive werden dabei bevorzugt. Dunkle, traurige und aggressive Muster sollten gemieden werden. Bilder von der Familie, den Kindern und auch den Ahnen sollten einen anderen Platz als im Feng Shui Schlafzimmer haben. Paarbilder, Hochzeitsbilder und Bildern von verliebten können das Liebesglück mit stimulieren.

Dabei sollten spiegelnde Oberflächen bei der Bildauswahl vermieden werden.

Jeder Schlafende hat das Bedürfnis nach Schutz. Unser Urinstinkt will einen geschützten Rahmen um sich vollkommen in den Schlaf fallen lassen zu können. Ein Fenster bietet außerdem Zugluft und auch dem Lichteinfall die Chance den Schlaf zu stören.

Liegt der Mann auf dem Rücken, so will er seine Frau auf der rechten Seite wissen. Die Seite des Herzens der Frau, zeigt in die Richtung der liebenden Mannes.

Bei homosexuellen Paaren wird der Yangere Charakter die Rolle des Mannes übernehmen und die Frau entspricht dem Yin Merkmalen. Yang Charaktere sind aufbrausender, impulsiver, kommunikativer und dominanterer. Yin Merkmale sind weicher, zurückziehender, schüchterner und verletzlicher.

Bildnachweis – Startbild:  Startbild: @logan nolin von unsplash

Melde Dich für unseren Newsletter an.

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte direkt Deine erstes Feng Shui Lektion völlig gratis.
Eine Frau in Grün gekleidet