Feng Shui Ausbildung | Feng Shui Online-Kurse | Feng Shui Institute of Excellence

Kategorie

Stress

Kategorie

Vorige Woche hat mir meine 25-jährige Tochter erzählt, das ihre Freundin unter Burn-out leidet. “Was, so jung und schon ausgebrannt?”, fragte ich.

An was liegt dieses Symptom „Burn-out“ eigentlich?

Ausgebrannt zu sein scheint heute überall und überhaupt bei allen Menschen jeglicher Gruppen entstehen zu können. Arbeitssuchende ebenso wie Menschen in einer festen Anstellung sind gleichermaßen davon betroffen.

In meiner Kindheit gab es keinen Burn-out

Deshalb blicke ich zurück, wie es in meiner Kindheit war und wie meine Großeltern gelebt haben. Wenn ich es mir recht überlege, finde ich es schon eigenartig, überarbeitet und ausgebrannt zu sein. Denn eine Waschmaschine, einen Wäschetrockner und auch einen Staubsauger gibt es erst in unserem Zeitalter. Ohnehin gab es viele Hilfsmittel im Haushalt damals noch nicht.

Alles wurde per Hand und auch sehr aufwendig erledigt. Keine Arbeitsschutzrechte. Auch die 38-Stunden-Woche sowie Urlaubszeiten sind heute erst möglich. Überbelastung soll der Auslöser sein? Obwohl unsere Technik uns doch unter die Arme greifen, sowie Zeit und Arbeitskraft sparen sollte. Die Belastung scheint also anderer Natur zu sein.

Elektrosmog und kein Sonnenlicht kann  Burn-out auslösen

Elektrosmog kann  Burn-out auslösen - Feng Shui Beratung hilft dir das Problem zu lösenEntgegen unserer natürlichen Struktur arbeiten wir vor allem in einem Feld aus unsichtbaren Strahlungen. Was wäre, wenn Du Dir vorstellen könntest, wie die Welt um Dich herum wirklich aussieht. Wenn Du diese elektrisch-hochfrequenten und elektromagnetischen Felder sehen könntest, dann würde es schon bunt aussehen. Diese Strahlungen gehen auch durch unseren Körper, belasten uns und verursachen Stress.

So haben Untersuchungen und Testreihen herausgefunden, dass eine enorme Belastung des Körpers auftritt, wenn zum Beispiel ein Gespräch mit dem Mobiltelefon geführt wird. Es gab Versuche mit befruchteten Hühnereiern, die über die gesamte Brutzeit hochfrequenter Strahlung ausgesetzt waren. Dies führte zu einem schockierenden Ergebnis, denn die Küken schlüpften mit deformierten Beinen und Behinderungen.

Allen diesen Feldern sind wir täglich und ohne Abstand ausgesetzt.

Sogar nachts werden durch manche schnurlose Telefone Strahlungen bis ins Schlafzimmer transportiert. Wir umgeben uns sozusagen mit Elektrosmog, ohne dass wir es bewusst vermuten.

Wie kann das sein?

Es gibt doch gesetzlich vorgeschriebene Richtwerte?
Elektrosmog kann  Burn-out auslösen gemessen wird mit einem MessgerätDiese Werte wurden von den Firmen und Mobilfunkherstellern selbst festgelegt. Doch wenn wir uns diesem Thema genau widmen, werden auch jene Werte überschritten.

Zum Beispiel sendet ein hochfrequentes Feld gepulste Strahlung aus. Zeichnerisch dargestellt, sieht das aus wie eine Sinuskurve. Der Wert, welcher vom Gesetzgeber festgelegt wurde, ist ein Durchschnittswert. Das bedeutet, die höchste Spitze ist sogar über diesen Werten also außerhalb der gesetzlichen Vorgaben.

Vor einigen Jahren habe ich mir ein Messgerät zugelegt, dass hochfrequente Felder messen kann. Gekauft habe ich es über meinen Freund Gerd Mertens, der eine Elektrosmog Ausbildung absolviert hat. Meine Erfahrungen bei meinen Feng Shui Beratungen haben aufgezeigt, dass dies unbedingt erforderlich ist.

Wenn ich einfach nur den Rat gebe, das Schnurlostelefon prüfen zu lassen und durch ein strahlungsarmes Telefon zu ersetzen, wurde oft doch nichts verändert. Als ich Jahre später wieder kam, gab es noch das gleiche Telefon und sogar an der gleichen Stelle. Oftmals finde ich diese selbst im Schlafzimmer oder gleich daneben. Der Kunde war nicht bereit auf sein strahlenbelastetes Telefon zu verzichten, da er diese Felder nicht nachvollziehen kann oder konnte.
(Werbung) Elektrosmog-Messgerät Gigahertz HF35C Hochfrequenz-Analyser

Viel eindrucksvoller ist dagegen die Messung mit diesem Gerät.

Das Geräusch beim Aufspüren der Strahlung ist so eindringlich, dass jeder sofort alarmiert ist. Vor allem bleibt das Geräusch im Gedächtnis haften.

Die gute Nachricht ist, dass es strahlenarme Schnurlostelefone gibt.
Aber auch hier heißt es aufpassen. Damit ein strahlenarmes Telefon kein hochfrequentes Feld abgibt, muss es vorher im Telefon eingestellt werden. Auf jeden Fall ist es um etliches besser und beugt den
Wenn ich eine Mobilfunknummer anwähle, fällt mir übrigens oft auf, dass die Angerufenen nach längerem Telefongespräch immer wieder das Gleiche fragen. Da ich dieses Phänomen schon kenne und bewusst wahrnehme, sende ich alle Informationen nochmals per E-Mail zu.

Selbst habe ich ein Telefon mit Schnur und einer Freisprechanlage, was wie ich finde, mein Leben sehr zum Vorteil beeinflusst. Jedenfalls bin ich froh ein solches Messgerät zum Prüfen der Strahlungsfelder zu haben. Alle meine neu gekauften Geräte werden nun erst einmal auf Strahlung überprüft. Lerne in unserem Kurs Elektrosmog vorzubeugen.

Hier war es meine Erfahrung die mir dieses Tun abverlangt.

Es war vor zwei Jahren. Ich hatte gerade meinen neuen Drucker gekauft und alles schön per Kabel an den PC angeschlossen. Ich dachte, alles ist gut und habe mich nicht weiter darum gekümmert, bis ich zwei Studenten zur Aushilfe in meinem Büro hatte. Diese hantierten immer mit Ihren mobilen Telefonen und so wollte ich Ihnen aufzeigen, welcher Strahlung sie ausgesetzt sind.

Wir alle drei mussten herzlich lachen, denn mein Schreibplatz war der Hauptverursacher des hohen hochfrequenten Feldes. Mein Drucker hatte eine Bluetooth Funktion und strahlte auch mit den Kabelanschluss. Diese Funktion musste erst von Hand ausgestellt werden um das Strahlungsfeld zu beseitigen.

Weniger Strahlung aber wie?

Jetzt fragst Du Dich, lieber Leser, wie kann ich heute noch mit einem Kabel arbeiten und nicht das praktische WLAN nutzen. Mir selbst geht es so, dass ich Elektrosmog schlecht vertrage, dabei fühle ich mich erschöpft und unwohl am Arbeitsplatz. Außerdem will ich den Burn-out vorbeugen.

Mein WLAN konnte ich durch DLAN ersetzten, so bekomme ich die Internetverbindung nun ganz einfach über die Steckdose. Und Steckdosen habe ich in meinem Haus genug, sogar im Garten kann ich Internet empfangen. Allerdings muss ich dafür die DLAN-Buchse mit der Steckdose und meinem Computer verbinden. Dieser kleine Aufwand ist es mir Wert, besonders da ich viele Studien zu diesem Thema gelesen habe und um diese Felder als Stressoren weiß.

Heute gehört Elektrosmog zu einer Feng Shui Beratung mit dazu!

So bin auch ich davon überzeugt, dass hochfrequente Strahlungsfelder unserem Körper und der Seele nicht gut tun. Sie belasten uns könnten sogar Burn-out auslösen. Ich frage mich auch, warum wir uns in der Natur so schnell erholen und regenerieren. Wahrscheinlich ist die Natur unserem eigenen Feld am nächsten und gibt uns naturgemäß die nötige Regenerationsfähigkeit.

Unsere Kinder sind schon von klein auf diesen Feldern (Stressoren) ausgesetzt.

Burn-out kann auch Kinder treffen - Feng Shui im Kinderzimmer - wohnen mit Feng ShuiNehmen wir nur mal das Babyphone. Hier kann ich immer wieder eine viel zu große Belastung durch Elektrosmog feststellen. Sogar wenn das Babyphone vom Händler als besonders strahlungsarm angepriesen wird.

Du solltest als Verbraucher immer nachfragen, welche Felder getestet wurden: Elektromagnetische, elektrische oder hochfrequente Felder? Manchmal habe ich ein Babyphone mit geringer elektromagnetischer Strahlung vorgefunden, aber das hochfrequente Feld war dennoch enorm hoch!

Ist es eventuell möglich, dass sich unsere Kinder von klein auf an diese Felder gewöhnen oder eher nicht? Ich glaube, dass das sicherlich von Mensch zu Mensch verschieden ist und es auch weniger empfindliche Personen gibt. Allerdings fühlen sich alle Menschen in einer natürlichen Umgebung gesünder, vitaler, glücklicher. Das bezweifelt auch niemand!

(Werbung) Elektrosmog im Kinderzimmer: Ein Ratgeber für Eltern

Das Thema Burn-out braucht eine Fortsetzung…

… denn ich habe noch gar nicht über naturbelassene Räume oder Sanierungsvorschläge geschrieben. Außerdem würde ich unseren Lebensstil und auch die Ernährung einem großen Teilbereich des Burn-out-Syndroms zuweisen.

Für heute wünsche ich Dir lieber Leser viel Spaß und besonders Augen auf. Achte auf Deine Gefühle, denn meistens täuschen uns diese nicht. Mein Tipp: lerne in meinem online Feng Shui Workshop-  sei dein eigener Feng  Shui Berater – mehr dazu.

Freue mich sehr über Deine Rückmeldung und
herzliche Grüße
von Deiner Petra Coll Exposito

Ein erholsamer Schlaf ist Grundvoraussetzung für eine positive Lebenseinstellung.

Betrachte Deinen Schlafplatz mit neuen Augen und gestalte ihn nach den Grundregeln des Feng Shui um.
Feng Shui bewirkt, dass sich Qi, die alles durchziehende Lebensenergie, in Deinen Räumen entfaltet. Es unterstützt Deine eigene Energie sich zu regenerieren.

Insbesondere im Schlafzimmer lohnt sich der  Einsatz von Feng Shui ganz besonders. Immerhin verbringen wir dort einen großen Teil unseres Lebens. Wir wollen regenerieren, auftanken, uns erholen und wieder zur Frische kommen. Stellen sich aber Schlaflosigkeit und Unruhe in der Nacht ein wird meistens der Arzt aufgesucht. Der heutige Konsum von Schlaftabletten zeigt auf, dass es nötig ist, andere Maßnahmen zu ergreifen.

Die Gesundheit kann durch einen schlechten Schlaf beeinträchtigt werden und sich in unguten Gefühlen über den gesamten Tag verteilen.
Dass die Schlaflosigkeit zurückzuführen ist auf den Schlafraum, wird meistens nicht in Erwägung gezogen. Meine Erfahrungen nach 24- jähriger Feng Shui-Praxis zeigen auf, dass eine Schlafplatz Veränderung Probleme beim Einschlafen definitiv entgegenwirkt.

Feng Shui besteht einerseits aus der:

1. Formenschule,
die ihre Gestaltungsprinzipien aus der Form und Struktur der Räume und Umgebung ableitet. Hier wird besonders auf die Kriterien harmonisch fließender Strukturen im Raum Wert gelegt. Da sich nach dieser Schule der Raum prägend auswirkt ist es nötig alle negativen und spitzen Formen zu meiden.

2. Die Kompassschule,
die hingegen den Menschen sowie sein Geburtsjahr in den absoluten Mittelpunkt der Geschehnisse setzt. In dieser Schule werden die Himmelsrichtungen einer energetischen Komponente zugeordnet die einen entscheidenden Einfluss auf jeden Menschen hat.

Feng Shui Tipps gegen Schlafprobleme.

Bettposition

Feng Shui Tipps gegen SchlafproblemeIm Feng Shui wird das Bett mit dem Kopfteil an einer Wand positioniert und sollte nicht unter einem Fenster stehen. Dem Kopfende des Bettes wird auch in der Formenlehre eine besondere Position zugewiesen. Dort symbolisiert es die Schildkröte und steht damit wiederum für Schutz, Stärke und Sicherheit. Solange dieser Schutz vorhanden ist, wird Dir niemand in den Rücken fallen.

Zwischen Tür und Fenster zu liegen bedeutet einen unruhigen Schlaf, denn es kann ein Luftzug entstehen. Der uns nicht erholen lässt und uns sogar krankmachen kann. Der Blick vom Bett aus sollte die Tür und auch das Fenster wahrnehmen. So entsteht mehr Sicherheit bei den Einschlafenden.

Unter Dachschrägen und Deckenbalken wird sich ein beklemmendes Gefühl einstellen. Diese Plätze solltes Du für das Bett unbedingt vermeiden. Da Balken meistens auch tragende Elemente sind, wirken sich diese auf unser Schlafverhalten aus.

Eine gute Matratze ist der zweite Feng Shui Tipps gegen Schlafprobleme.

Die Wahl der Matratze ist ausschlaggebend für einen tiefen Schlaf. Achte darauf, dass die Matratze keinerlei Metalle in sich verbirgt. Denn Metall leitet elektrische Felder und das könnte dann bedeuten, dass Du die ganze Nacht unbewusst unter Strom stehst. Federkernmatratzen und Wasserbetten sind aus diesem Grunde zu meiden.

Übersichtlichkeit und Klarheit schaffen.

Für einen Ort der Entspannung sollten Schränke geschlossen sein. Gebrauchsgegenstände wie Putzeimer, Staubsauger und  Arbeitsgeräte haben nichts im Schlafzimmer verloren. Ausgewählte Möbelstücke helfen dabei, ein klares Raumkonzept zu schaffen. Unordnung und viel Dekoratives machen den Raum unruhig.  Im Schlafzimmer gilt nach Feng Shui, je weniger sich im Raum befindet desto mehr kann der Schlafende entspannen.

Spiegel im Schlafzimmer.

Spiegel im Schlafzimmer sollten nach Feng Shui, wenn möglich, ganz gemieden werden. Sollte dies nicht möglich sein, dann solltest Du den Spiegel nicht genau gegenüber vom Bett anhängen oder hinstellen. Das Bett sollte sich nicht im Spiegel widerspiegeln. Die ständige Reflexion erzeugt viel Yang-Qi (Aktivität) im Schlafzimmer. Hier sollte aber eine vermehrte Yin- Energie (Ruhe) vorhanden sein.

Zimmerpflanzen im Schafzimmer meiden.

Die meisten Blattpflanzen nehmen tagsüber CO2 auf und geben O2 ab. Wenn nachts kein Licht vorhanden ist, stehen Mensch und Pflanze in Konkurrent um den verbliebenen Sauerstoff.

Feng Shui und Farben.

Im Schlafzimmer sollten eher neutrale Farben in sanften Tönen zum Einsatz kommen. Für Entspannung und Ruhe sorgen beispielsweise Sand- und Braun-Töne. Pastelltöne eignen sich gut und könnten auch mit einer etwas dunkleren Farbe an einer Wand ergänzt werden. Schläfst Du gut, kommst aber schlecht aus dem Bett, so kann ein rötlicher Ton Abhilfe schaffen. Jede Farbe wirkt, ob wir wollen oder nicht, auf unser Unterbewusstsein und hat Einfluss auf unser Leben.

Dekoration und Bilder.

Bilder können nach Belieben verwendet werden. Ein Vorteil könnte ein ruhiges Motiv sein das Ausgeglichenheit und eine harmonische Atmosphäre vermittelt. Hier gilt: alles was du liebst soll dich umgeben denn es wirkt sich auf dich aus. Bilder mit guten Emotionen sind zu bevorzugen, die Wahrnehmung dieser Bilder strahlt bis in unsere Seele.

Elektrosmog im Schlafzimmer.

Elektrosmog im Schlafzimmer sollte nach Feng Shui ganz gemieden werden. Der Radiowecker sollte mindestens zwei Meter vom Kopf enFeng Shui Tipps gegen Schlafproblemetfernt stehen. Lampen und Leuchten weisen oftmals ein hohes elektrisches oder elektromagnetisches Feld auf.
Außerdem sollten Steckdosenleisten im Schlafzimmer nicht unter dem Bett durchgeführt werden, auch hier entstehen unnötige gesundheitsgefährdende Strahlungen.

Mobiltelefone und das schnurlose Telefon verursachen hochfrequente Felder und sollten im Schlafzimmer gemieden werden. Das Mobilfunktelefon sollte über Nacht am besten in den Flugmodus geschaltet werden, damit ein guter Schlaf gewährleistet werden kann. Schnurlose Telefone sollten keine Strahlung erzeugen, diese können heute im Handel gekauft werden.
Bei Fragen kannst Du Dich gerne jederzeit bei mir melden und ich sende Dir weitere Informationen zu.

Himmelsrichtungen nach Feng Shui sind der Multiplikator des Schlafes.

Nutze Deine förderliche Himmelsrichtung! Jeder Mensch hat günstige und ungünstige Himmelsrichtungen. Die  Richtung für Dein Bett solltest Du bewusst wählen. Dieser online Kurs wird Dich dabei unterstützen. Jede Himmelsrichtung birgt unterschiedliche Qualitäten des Qi in sich. Diese variieren mit der Zeit. So sind einige Richtungen äußerst Glück verheißend und andere eher ungünstig, beziehungsweise in bestimmten Zeiten zu meiden. Das kannst du in unserer Ausbildung lernen, informiere Dich hier.

Umräumen:

Bringe frische und positive Energie ins Schlafzimmer! Bevor du loslegst und das Wohnzimmer zum Schlafzimmer umgestaltest, die schwere Schrankwand von der Fensterseite zur gegenüberliegenden Wand rückst. Dem Kinderzimmer eine neue Tapete verpasst. Vergewissere Dich, dass Du positive Qi-Qualitäten aktivierst!
Ein Zusammenfassung aller wichtigsten Faktoren:

  1. Stelle Dein Bett nicht zwischen Tür und Fenster.
  2. Vermeide Balken über Deinen Bett.
  3. Achte darauf, dass keine Ecken und Kanten auf das Bett zeigen.
  4. Keinen Spiegel im Schlafzimmer oder so platzieren, dass sich das Bett nicht darin widerspiegelt.
  5. Elektrosmog meiden.
Wer sich nach dieser Lebens- und Wohn-Philosophie des alten Chinas richtet, möchte die Energien fließen lassen.

Blockaden abbauen und alle Zimmer des Hauses oder der Wohnung gleichermaßen mit frischer, unverbrauchter Energie versorgen.
Anders als oftmals gedacht ist Feng Shui weniger eine Lehre des Einrichten. Sondern vor allem ein Prinzip des Freiräumen. Damit das Qi sich frei entfalten kann.
Gerade für das Schlafzimmer, in dem eine tiefe und erholsame Nachtruhe wichtig ist haben sich ganz abgesehen von der gewählten Form jedoch einige Aspekte etabliert, die bei der Einrichtung bedacht werden sollten.
Es gibt immer Wege zur Verbesserung und Problemlösung.

Stelle mir gerne Deine Fragen! Ich beantworte diese gerne.
Herzliche Grüße,

Deine Petra Coll Exposito

Die Wichtigkeit von Präventivmaßnahmen im Feng Shui ist heutzutage höher denn je. Menschen spüren eine zunehmende Belastung im Alltag sowie eine niedrigere Stresstoleranz. Feng Shui im Raum kann helfen, diesen Negativfaktoren vorzubeugen. Und ist nötig, um Veränderungen und Verbesserungen in unserem Wohlbefinden und der Gesundheit herbei zu führen.

Präventivmaßnahmen im Feng Shui bedeutet die Versorgung mit guten Energien (Qi).

Damit es im Inneren, nämlich Mensch und Zuhause, gut fließen kann.
Parallel dazu ist die Versorgung des Körpers und jeder einzelnen Zelle mit allen lebenswichtigen Nährstoffen unverzichtbar. Ein natürliches Leben ohne Schadstoffe ist dabei empfehlenswert. Wasser, Omega 3 Fettsäuren sowie alle natürlichen Antioxidantien aus Obst, Gemüse und Beeren sind für unseren Körper die Grundlage für Funktion und Gesundheit.

Es ist also ganz einfach:

Genauso wie Du und ich, brauchen die Räume, in denen wir leben, die nötige Versorgung. Feng Shui hilft uns dabei, unser Zuhause bewusster wahrzunehmen. Bereits durch kleine Änderungen kann sich ein stärkeres Wohlsein in den eigenen vier Wänden einstellen.

Das sind die 8 wichtigsten Präventivmaßnahmen im Feng Shui für Dein Heim:

1. Eine gute Belüftung.
Auch unser Haus braucht ab und zu einen Energieschub. Die Fenster zu öffnen und frische Luft ins Haus strömen lassen – das ist die erste Vorsorgemaßnahmen im Feng Shui. Eine gute Belüftung lässt uns aufatmen und dient zudem als Schutz vor potentielle Schimmelpilzen.Aufräum- und Reinigungsrituale befreien uns von überflüssigen, veralteten Gegenständen. Ein heißer Feng Shui Tipp ist dabei:  „Behalte alles was du liebst“.

Unliebsame Geschenke, die nicht gefallen oder Dinge von Menschen, die wir nicht mögen, sollten also schleunigst beseitigt werden. Dadurch werden wir ruhiger, ausgeglichener und halten uns mit einem ganz anderen Gefühl im Zimmer auf.

2. Blockaden entfernen!
Möbel sollten nach Feng Shui so platziert werden, dass sie dem Raum an sich einen gewissen Freiraum zulassen. Frei sollten die Energien zum Fließen kommen. Das sind die wichtigsten Präventivmaßnahmen im Feng Shui

Je kleiner der Raum ist, desto filigraner und leichten sollten die Möbel sein. Große Räume mit hohen Decken vertragen eher schwere Möbel. Es sollten im Raum keine Blockaden entstehen, die uns daran hindern, mit festen und klaren Schritten durch den Raum zu gehen.

Besonders die Mitte des Hauses oder der Wohnung sollte nach Feng Shui von jeglicher störenden Struktur beseitig sein. Gerade an dieser Stelle braucht es einen freien Fluss der Lebenskraft Qi. Lese auch dazu wohlfühlen mit Feng Shui.

Ein Feng Shui Haus kaufen und Präventivmaßnahmen im Feng Shui3. Farben und Formen
sollten persönlich nach Feng Shui ausgewählt werden. Auch hier gilt: Leichte Farben für kleine Räume. Denn kräftige Farben machen den Raum kleiner.

Jede Farbe ist nach Feng Shui einem der 5 Elemente zugeordnet: Holz, Wasser, Metall, Erde und Feuer. Die Bedeutung der Elemente ist wie ein Metapher zu verstehen und beschreibt, wie sich Qi im Raum verhält. Und wie die Resonanz auf den Menschen wirkt.

Zum Beispiel ist das Feuerelement eher dynamisch und aktiv  und wird durch die Farbe Rot symbolisiert. Zuviel an rot kann manchen Bewohner aus der Haut fahren lassen und zu ungewollten Aggressionen führen. Die Farbwahl sollte deshalb sorgsam gewählt werden.

4. Türen
sollten nach Feng Shui immer ganz zu öffnen sein. Beispielsweise sollten Kartons hinter den Türen beseitigt werden. Spitze Gegenstände, die auf die Türe zeigen, sind – so bezeichnet das Feng Shui diese – Giftpfeile. Wie das Wort schon ausdrückt, wirken diese Kanten wie negative Merkmale und erzeugen unterbewusst Aggressionen. Möbel sollten die Türe nicht versperren und sind so zu stellen, dass die Tür nicht blockiert wird.

5. Räume
öfter mal mit einem guten Duft versehen. Das hilft dabei die Emotionen zu heben und alte Energien vom Raum zu lösen. Probiere es aus. So wirkt Lavendel Duft eher beruhigend. Der Geruch nach Zitrone oder Orange erfrischend. Jeder Mensch hat dabei seine Vorlieben.

Im Unterbewusstsein sind sogar manche Gerüche abgespeichert ohne, dass wir es wissen. Hat die Großmutter zum Beispiel Mottenkugeln verwendet, so wird uns dieser Geruch immer wieder an Sie erinnern. Die Emotion ist also unmittelbar an den Duft gekoppelt. So ist es entscheidend, ob wir ein gutes Gefühl oder eher eine Ablehnung gegen unsere Oma hatten. Diese Emotionen verbinden wir ebenfalls mit dem Geruch.

Das wird auch ausschlaggebend sein, ob wir den Duft lieben oder eher ablehnen.

Präventivmaßnahmen im Feng Shui6. Ordnung
kann dabei helfen, ruhig zu werden und zu bleiben . Im alten China und auch früher bei uns gab es das Problem der Ordnung weniger. Früher hatten wir schließlich viel weniger Gegenstände zu verstauen, als heute.

Ein gut aufgeräumter Arbeitsplatz nach Feng Shui mit einem organisierten System verhilft dazu, die Arbeitszeit zu verkürzen. Dadurch werden die Unterlagen und Arbeitsmaterialien schneller gefunden. Je mehr Unordnung unser Auge sieht, desto weniger können wir uns auf das Wesentliche konzentrieren. Solche Störfaktoren während der Arbeit können bei einem nach Feng Shui geordneten Schreibtisch vermieden werden.

7. Der wohl wichtigste Punkt
überhaupt ist die richtige Platzierung der Möbel. Besonders an den Plätzen, an denen wir uns gerne und viel aufhalten.
Hier sollten die Möbel in Sektoren oder Orten von unseren persönlich bevorzugten Himmelsrichtungen gestellt werden. Nach Feng Shui hat jeder Mensch seine eigenen persönlichen Richtungen – diese lassen sich nach Deinem Geburtsdatum herausfinden. Lese auch dazu, wie die Feng Shui Räume zu gestalten sind.

8. Zeitliche Qualitäten
spielen im Feng Shui eine enorme Wichtigkeit. Da der Raum und die Zeit eng miteinander verbunden sind, hat auch jeder Sektor im Haus seine Hoch- und Tiefphasen. Auch wir laufen durch diese Zeitphasen und interagieren mit dem Qi des Hauses. So gibt es manchmal Jahre, in denen wir eine glückliche Zeit erleben.

Auf andere Zeiten würden wir rückblickend gerne verzichten. Im Feng Shui können wir diese Zeiten gut erkennen und mit einer gezielten Platzierung der Möbel entgegenwirken. Da das Qi des Raumes mit unserem Qi interagiert, können wir den Nutzen daraus ziehen und uns mit neuer Energie anreichern.

Nach Feng Shui ausgerichtete Räume versorgen den Menschen mit dem wichtigsten Lebenskraftkonzept – dem Qi. Dass dabei jeder Mensch individuell betrachtet werden soll, ist selbstverständlich. Denn so wie wir Menschen, gleicht kein Raum dem anderen. Darum kommen Präventivmaßnahmen im Feng Shui einen hohen Stellenwert an.

Unser Unterbewusstsein weiß schon lange, wie wir wohnen!

Ein Test kann Dir dabei helfen herauszufinden, wie es um Deinen eigenen Raum bestellt ist.

Fühle Dich in Deine Räume hinein:

  1. Wie fühlt sich Dein Raum, in dem Du Dich gerade befindest, an?
  2. Hast Du Schlafprobleme?
  3. Wachst Du öfters nachts auf und kannst nicht mehr einschlafen?
  4. Kommst Du ungern nach Hause und verbringst Deine Zeit lieber an anderen Orten?
  5. Bist Du unruhig?
  6. Kannst Du Dich an Deinen Arbeitsplatz konzentrieren?

Solltest Du diese Fragen mit ja beantworten, so könnte Dir Feng Shui aufzeigen, wie Du Deinen Raum umgestalten solltest. Probiere meine Feng Shui – Tipps aus und verändere etwas in Deinem Wohnraum. Um gezielt dabei vorzugehen, empfehle ich Dir meinen Feng Shui Online-Kurs »Sei dein eigener Feng Shui Berater« – hier lernst Du Step-by-Step Deinen Raum nach Feng Shui für Dich positiv zu gestalten.

Wie sind Deine Antworten ausgefallen? Was kannst Du als Präventivmaßnahmen im Feng Shui umsetzen?

Ich freue mich über Deinen Kommentar!
Lerne mit mir Deinen Raum bewusst zu verändern
Deine Petra Coll Exposito

SpainEnglish