Kategorie

Raumklima

Kategorie

Raumklima verbessern: Informatives über Wohngifte, Pflanzen und mehr

Das Raumklima hat großen Einfluss auf Dein Wohlbefinden. Es umfasst mehrere Faktoren wie Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Beleuchtung. Die Bedeutung der Luftqualität in Wohnräumen ist besonders unterschätzt. Stimmt sie nicht, kann sie sogar krank machen. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du das Raumklima über die Luft mit kleinen Tricks optimieren kannst. Die Luftfeuchtigkeit ist oft zu hoch! Die ideale Luftfeuchtigkeit für Innenräume liegt zwischen 40 und 60 Prozent. Ein Mangel an Feuchtigkeit macht beispielsweise den Schleimhäuten zu schaffen und fördert Erkältungen. Wenn die Augen brennen und sich die Lippen trocken anfühlen, könnte die Raumluft schuld sein. Gerade im Winter, wenn warme Heizungsluft die Räume auf Temperatur bringt, leiden viele unter zu geringer Luftfeuchtigkeit. Im Zweifelsfall lohnt sich die Investition in ein Hygrometer, um den Wert zu bestimmen. Derartige Geräte sind im Handel für unter 15 Euro erhältlich. Lüften Grundsätzlich ist mehrfaches Lüften täglich für einen angemessenen Austausch der Atemluft wichtig,…

EnglishSpain