2024 wird ein Schlüsseljahr, die Energien verändern sich. Das kannst du tun →

Echte Traumwohnung finden: Diese Dinge sollten nach Feng Shui bei der Wohnungssuche beachtet werden

Picture of Petra Coll Exposito
Petra Coll Exposito

Feng Shui Dozentin, Feng Shui Beraterin & Feng Shui Master

Der Markt der Mietwohnungen zeigt sich aktuell als sehr stark umkämpft. Dies lässt sich vor allem auf die hohen Bauzinsen zurückführen. Viele Menschen haben diese dazu gebracht, von dem Plan Eigenheim abzukommen und weiter zur Miete wohnen zu bleiben.

So übersteigt die Nachfrage nach Wohnungen vielerorts das vorhandene Angebot. Besonders angespannt zeigt sich die Lage in den beliebten Großstädten und Ballungsräumen des Landes. Diejenigen, die auf der Suche nach einer neuen Mietimmobilie sind, müssen daher oft Kompromisse eingehen.

Dennoch hilft es bei der Wohnungssuche, einige Grundlagen des Feng Shuis zu beachten. Diese erhöhen die Chancen auf eine echte Traumwohnung nämlich maßgeblich. Erfüllt die Wohnung von Beginn an bestimmte Voraussetzungen, ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher, dass sich in dieser wirklich rundum wohl gefühlt wird und von den positiven Energien profitiert werden kann.

Welche Feng Shui-Grundsätze bei der Suche nach der Traumwohnung eine Rolle spielen, erklärt der folgende Beitrag.

Der Grundriss

Der Grundriss einer Wohnung lässt sich immer in insgesamt acht Himmelsrichtungen aufteilen. Diese gehen jeweils mit einer anderen Energiequalität einher. Sollte eine Himmelsrichtung fehlen, zum Beispiel, weil es sich um eine Wohnung in L-Form handelt, sind die entsprechenden Energien der Himmelsrichtung also nicht vorhanden. So kann von ihnen auch nicht profitiert werden oder es kann auch keine negative Energie davon ausgehen.

Falls sich die postiven Energien in einer Wohnung nicht als komplett zeigen, kann dies das allgemeine Wohlbefinden in hohem Maße beeinträchtigen. Zum Beispiel speist eine Himmelsrichtung nach den persönlichen Werten die Energie des Geldverdienens. Es kann sich somit als sehr ungünstig zeigen, wenn dieser Bereich in der potentiellen neuen Wohnung nicht vorhanden ist.

Idealerweise weist die Wohnung einen quadratischen oder rechteckigen Grundriss auf. Um ein solches Objekt im Süden des Landes zu finden, stellt der Immobilienexperte in Ingolstadt den passenden Ansprechpartner dar.

Mit Feng Shui zu einem erfüllten Leben?

Anordnung von Fenster und Eingangstür

Die positive Energie, das Qi, tritt immer durch die Eingangstür in die Innenräume. Falls sich jedoch direkt gegenüber von der Eingangstür ein Fenster befindet, besteht die Gefahr, dass diese positive Energie die Wohnung durch das Fenster sofort wieder verlässt. Es ist nicht möglich, die Energie in den Räumen zu halten. So kann diese auch nicht zu den eigenen Gunsten genutzt werden. Allerdings gibt es auch Abhilfen um das Qi zu behalten und durch die Räume fließen zu lassen.

In der Lehre des zeitlichen Feng Shuis herrscht im Übrigen die Annahme, dass der Großteil der Energie in dem Bereich eintritt, an dem sich die Wohnung öffnet. Diesen Bereich muss jedoch nicht zwangsläufig die Eingangstür darstellen. Es kann sich bei ihm auch um die Seite der Wohnung handeln, an der besonders viele Fenster vorhanden sind und sich eine großzügige Terrassentüre befindet.

Die Eingangstür führt nämlich häufig in einen eher dunklen Flur. Dieser wird von dem Qi generell eher gemieden, da sich dieser Bereich der Wohnung kaum als sonderlich einladend für die positive Energie zeigt.

roselyn-tirado-by-unsplash

Anordnung von Eingangstür und Badezimmer

Es kommt allerdings nicht nur auf die Anordnung der Eingangstür und der Fenster an, sondern auch auf die Platzierung des Badezimmers.

Auch im WC oder Bad würde die positive Energie schnell wieder verschwinden. Diejenigen, die nicht auf das Qi in ihren heimischen vier Wänden verzichten möchten, sollten demnach darauf achten, dass das Bad sich nicht direkt unterhalb der Eingangstür befindet.

Der Mittelpunkt der Wohnung

Der Mittelpunkt der Wohnung wird im Feng Shui als Tai Qi bezeichnet. Bei diesem handelt es sich um einen wichtigen Sammelplatz für Energie. Vor allem die vorherrschenden Grundenergien bündeln sich im Zentrum der Wohnung.


Aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung, dass der Mittelpunkt der Wohnung immer frei zugänglich und begehbar ist. Um festzustellen, wo genau das Tai Qi in der jeweiligen Wohnung liegt, ist im Grundriss eine Linie von unten rechts nach oben links zu ziehen. Im Anschluss wird noch eine zusätzliche Linie von unten links nach oben rechts gezogen. An dem Punkt, an dem sich die beiden Linien treffen, liegt der Mittelpunkt der Wohnung.

Der Lichteinfall

Wird die potentielle neue Wohnung nur mit einer geringen Menge an natürlichem Licht versorgt, leidet das Feng Shui in der Regel darunter. Eine ausreichend helle Wohnung ist wichtig, da die Energie sich ansonsten schnell einen anderen Ort sucht.

Hier ohne Risiko loslegen

Lerne mehr über die Feng Shui Ausbildung

Hast Du Interesse daran selbst Feng Shui Berater/in zu werden? In meiner beliebten Ausbildung lernst Du alles, was Du brauchst, um qualifizierte Feng Shui Beratungen zu geben und damit eventuell Deinen Lebensunterhalt zu verdienen!

Der Hauseingang

Der Eingangsbereich zu der Wohnung spielt eine essentielle Rolle, wenn es um die positiven Energien in den Räumlichkeiten geht. In diesem kommt es in hohem Maße darauf an, dass Ordnung herrscht. Feng Shui-Anhänger werden den Satz bereits kennen, dass die Energie immer der Aufmerksamkeit folgt.

Stehen vor dem Eingang ins Haus beispielsweise die Mülltonnen offen herum, sind die Blumen im Vorgarten vertrocknet und die Gehwegplatten beschädigt, zeigt sich dies für die Energie kaum als anziehend. So kann ein unordentlicher Hauseingang dafür sorgen, dass die Energie gar nicht erst den Weg in die Wohnung hinein findet.

In einem energielosen Haus möchte wohl niemand leben. Deswegen sollte auch dem Hauseingang die nötige Aufmerksamkeit bei der Besichtigung gewidmet werden.

Im Hinblick auf den Hauseingang gibt es neben der grundlegenden Ordnung und dem ersten Eindruck jedoch noch etwas zu beachten. In einigen Häusern ist der Eingang auf den ersten Blick überhaupt nicht zu erkennen. So muss lange nach diesem gesucht werden. Dies verwirrt jedoch auch das Qi in hohem Maße − die Energie kann sich so nicht orientieren.

Um dem Qi den Weg in die Wohnung zu leiten, ist es wichtig, dass die Klingelschilder klar beschriftet sind und eine ausreichende Beleuchtung im Eingangsbereich herrscht. Auch die Hausnummer sollte leicht zu erkennen sein.

Diese Dinge sind vor dem Umzug wichtig

Nicht nur schlecht gelüftete Räume und dunkle Ecken ziehen negative Energie, das Sha Qi, an. Das Gleiche gilt auch für Zimmer, die zu überfüllt oder unaufgeräumt sind. Ist endlich die neue Traumwohnung gefunden, sollte daher unbedingt die Gunst der Stunde genutzt und ordentlich ausgemistet werden. Zwar mag dies mit einem gewissen Aufwand einhergehen, dennoch lohnt sich dieser.

Sollte die neue Wohnung nicht in allen Punkten den Feng Shui-Grundsätzen entsprechen, ist dies im Übrigen noch kein Grund zur Verzweiflung. Es gibt noch zahlreiche Maßnahmen, die ergriffen werden können, um den Energiefluss im neuen Zuhause zu optimieren. Dazu gehört beispielsweise eine bedachte Farbauswahl für die Wände.

Auch originelle Wandgestaltungen können im Sinne des Feng Shuis umgesetzt werden.

Solltest Du Unterstützung durch eine individuelle Feng Shui Beratung brauchen so melde Dich gerne bei mir.

Deine Feng-Shui Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsverzeichnis

Anderen gefallen auch diese Beiträge

Du willst nichts verpassen?

Bleib auf dem Laufenden, mit unserem Gratis-Newsletter. Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte direkt Deine erstes Feng Shui Lektion völlig gratis.
Eine Frau in Grün gekleidet

Schreckgespenst 2024 - Zykluswechsel

2024 bringt einen Zyklus­­wechsel. Sei dabei und erfahre,